//
Marginalia

Skurrile Eisstrukturen im Garten

WintersprossenNachdem wir uns vor einigen Tagen bereits im Frühling wähnten und bei warmem Sonnenschein uns die ersten Triebe und Sprossen begrüßten, meldete sich der Winter noch einmal mit aller Härte zurück. Aber er verzauberte auch noch einmal die Welt auf seine unnachahmliche Weise mit glänzenden Eissprossen in der blendenden Sonne, so als wollte er das Kommende, nicht mehr Aufzuhaltende schon einmal mit seinen Mitteln vorwegnehmen.
Und wenn man glaubt, man hätte das Phänomen des Frostes erfasst, wenn man es lediglich als Änderung des Aggregatzustands und somit als schlichten Übergang vom flüssigen in den festen Zustand begreift, so hat man damit über das an lebende Organismen erinnernde Entstehen immer wieder anders aussehender ästhetisch ansprechender Strukturen rein gar nichts ausgesagt.

Der Sonnenblume gleich steht mein Gemüte offen,
Sehnend,
Sich dehnend
In Lieben und Hoffen.
Frühling, was bist du gewillt?
Wann werd ich gestillt?

Eduard Möricke

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Skurrile Eisstrukturen im Garten

  1. Das ist eine grandiose Eisskulptur!
    Herrlich, dass Du das gesehen hast!

    Verfasst von kunstschaffende | 7. Dezember 2016, 00:49

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: