//
Physik und Kultur

Das Unfassbare spricht zu uns in Bildern – Zur wechselseitigen Beziehung zwischen Kunst und Physik

Clip_137Schlichting, H. Joachim. In: Praxis der Naturwissenschaften-Physik in der Schule 62/3 (2013), S. 5 – 12

Obwohl Physik und Kunst auf den ersten Blick sehr verschiedene Bereiche unserer Kultur darstellen, haben sie sich in vielfacher Weise wechselseitig beeinflusst. Das perspektivische Denken setzte sich zunächst in der Kunst durch, bevor es Eingang in die neuzeitlichen Naturwissenschaften fand und dort direkt und indirekt seine Wirkung entfaltete. Umgekehrt wurden die Linse und andere optische Geräte vor allem in der realistischen Malerei eingesetzt.
Vor der Entdeckung der Fotografie wurden Beobachtungen (beispielsweise in der Astronomie und Mikroskopie) durch Zeichnungen und Gemälde dokumentiert und auf diese Weise einer anschließenden naturwissenschaftlichen Untersuchung zugänglich gemacht. Dabei zeigten einige Wissenschaftler durchaus ein künstlerisches Potenzial. Man hat aber auch die Hilfe von Künstlern in Anspruch genommen, diese oft sehr komplizierte Aufgabe optimal zu erfüllen. Künstler waren mit ihren Werken zur Hand, wenn es um spektakuläre physikalische Entdeckungen ging, sowohl in dokumentarischer als auch kritischer Absicht.
In der modernen und zeitgenössischen Kunst arbeiten Künstler und Physiker teilweise mit denselben Phänomenen. Sich selbst organisierende Prozesse werden in der Kunst als neues Ausdrucksmittel benutzt und sind in der nichtlinearen Physik aktueller Forschungsgegenstand.

PDF: Kann beim Autor angefordert werden (schlichting@uni-muenster.de)

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: