//
Marginalia

Wege 1: Der Weg ist das Ziel

Wege-1

Mir kommen die Wege, auf denen die Menschen zur Erkenntnis gelangen,
fast ebenso bewunderungswürdig vor wie die Natur der Dinge selbst
Johannes Kepler

Der auf dem Foto abgebildete Weg zeigt wie kaum ein anderer, dass er nicht nur dazu da ist, irgendwo hin zu gelangen. Er lädt vielmehr dazu ein, selbst Gegenstand der Betrachtung zu sein. Ist es nicht erstaunlich, wie hier die einzelnen Partien des Weges, die Spurrinnen an den Seiten, der nur von Fußgängern und Radfahrern, vielleicht noch Reitern benutzte Streifen dazwischen, das angrenzende Land, jede für sich eine eigene Vegetation aufweist? Was machte diesen Unterschied aus, als die Benutzung des Weges weniger wurde und die Natur den Weg in ihr ungestörtes Reich reintegrierte? Waren es die unterschiedlichen Festigkeiten, die es bestimmten Samen leichter machten, gerade an dieser oder jener Stelle Fuß zu fassen? Waren es die unterschiedlichen Höhenniveaus und die dadurch bedingten unterschiedlichen Wachstumsbedingungen, die von einer bestimmten Pflanzenart bevorzugt wurden? Vielleicht war es auch die unterschiedliche Festigkeit aufgrund der unterschiedlichen Beanspruchung, die zur Selektion führte. Vielleicht trug von allem etwas dazu bei den Weg zu einem Unweg zu machen; oder es gibt noch andere Gründe, die nicht sofort ins Auge fallen. Wie dem auch sei. Das Ergebnis kann sich zumindest ästhetisch sehen lassen. Die Funktion des Weges als Möglichkeit, besser voranzukommen als auf Nicht-Wegen erscheint hingegen eher eingeschränkt.

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: