//
Physik im Alltag und Naturphänomene, Rubrik: "Schlichting! "

Das Geheimnis des blauen Schattens

sts98plume_nasa_1111a KopieSchlichting, H. Joachim. Spektrum der Wissenschaft 10 (2014), 52 – 53

Zwischen untergehender Sonne und aufgehendem Mond lässt der Abgasschweif einer Rakete einen rätselhaften Schattenstrahl entstehen.

Was der Mensch sieht, hängt sowohl davon ab,
worauf er blickt, wie davon, worauf zu sehen
ihn seine visuell-begriffliche Erfahrung gelehrt hat.

Thomas S. Kuhn (1922 – 1996)

PDF: Das Geheimnis des blauen Schattens

Advertisements

Diskussionen

4 Gedanken zu “Das Geheimnis des blauen Schattens

  1. Ein schöner Artikel und ein ganz kleiner Schönheitsfehler. Auf S. 53 oben steht: “ Der Trabant hat das Maximum seiner Vollmondphase also streng genommen bereits hinter sich – auch wenn wir ihn immer …..wahrnehmen – und ging schon kurz vor Sonnenuntergang auf.“ Das Letzte kann nicht stimmen. Nach dem Vollmond geht der Mond immer später auf als die Sonne untergeht. Ich vermute die Zeitdifferenz beträgt zwei Stunden. Die Sonne ist bereits untergegangen und der abnehmende Mond geht auf.
    Aber danke für die knifflige und schöne Erklärung des Phänomens.
    Gerhard Ackermann.

    Verfasst von Gerhard Ackermann | 5. November 2014, 17:23
    • Vielen Dank für Ihren Hinweis. Ich freue mich besonders über kritische Leser. Der von Ihnen zu Recht monierte Fehler ist in einem Erratum richtig gestellt worden und sollte in einem der nächsten Spektrumhefte erscheinen. Ihr Kommentar gibt mir die Gelegenheit, das Erratum auch an dieser Stelle noch einmal für künftige Leser abzudrucken: Es lautet: Auf Seite 53 in der 3. Spalte ist uns im dritten Satz ein Fehler unterlaufen.
      Richtig muss es heißen: „Der Trabant hat das Maximum seiner Vollmondphase also streng genommen noch nicht erreicht – auch wenn wir ihn bereits als Vollmond wahrnehmen – und ging schon kurz vor Sonnenuntergang auf
      “.
      Viele Grüße und bleiben Sie mir gewogen, Joachim Schlichting.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 5. November 2014, 18:29

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: El misterio de la sombra azul | Die Welt physikalisch gesehen - 27. Mai 2016

  2. Pingback: Das kleinste Haar wirft einen Schatten | Die Welt physikalisch gesehen - 7. Juni 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: