//
Physik im Alltag und Naturphänomene

Raureif überlebt im Schatten der Bäume

Raureif-im-NebelRaureif gedeiht vor allem an Stellen, die dem unbedeckten Himmel ausgesetzt sind. Denn angesichts dieses extrem kalten Gegenübers strahlen die Gegenstände wesentlich mehr Energie ab, als sie aus der Umgebung erhalten. In abgeschatteten Bereichen ist der Energieverlust wesentlich geringer, sodass es dort unter ansonsten gleichen Bedingungen meist nicht zur Eiskristallbildung kommt.
Während hier also der Schatten die Raureifbildung behindert, bewahrt er an sonnigen Tagen den Raureif vor einem allzu schnellen Verschwinden.
Auf dem Foto ist eine solche Situation dargestellt. Die Sonnenstrahlung hat den Raureif auf den Gräsern bereits aufgetaut, während er unter dem Schatten des Baumes noch eine ganze Zeit erhalten bleibt. Sehr lange wird er sich auch hier nicht mehr halten können, weil die Sonne und mit ihr der Baumschatten wandert, den beschatteten Bereich allmählich verlässt und der Sonne preisgibt.
Schaut man sich den Raureif genauer an, so entdeckt man, dass er insbesondere im direkten Schatten einen Blauschimmer aufweist. Das Blau rührt daher, dass die beschatteten Bereiche nicht vom Sonnenlicht, sondern nur vom blauen Himmelslicht erhellt werden. Und weil die Eiskristalle abgesehen von einer geringfügigen Absorption das meist Licht unverändert reflektieren, bleibt die Blaufärbung erhalten. Das ist auch der Grund dafür, dass man die Farbe Blau normalerweise auf beschatteten Gegenständen, die nur dem Himmelslicht ausgesetzt sind nicht sieht. Auch auf beschatteten weißgetünchten Häuserwänden, wie man sie oft in den sonnenverwöhnten Ländern antrifft, ist die Blaufärbung oft nicht zu übersehen, auch wenn unser visuelles System aufgrund der Farbkonstanz dagegen „arbeitet“ und die überwiegende Farbe Weiß zur absoluten Geltung zu bringen versucht.

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: