//
Physik im Alltag und Naturphänomene

Lebende Juwelen

GoldfliegeSchlichting, H. Joachim. Spektrum der Wissenschaft 5 (2016) S. 42

Im Sonnenlicht erstrahlen viele Insekten in buntem, metallischem Glanz. Er kommt nicht etwa von Farbpigmenten, sondern von dünnen Strukturen im Panzer und den Flügeln.

Ich kann nicht die Intensität erreichen, die
sich vor meinen Sinnen entwickelt, ich
besitze nicht jenen wundervollen Farbenreichtum,
der die Natur belebt.
Paul Cézanne (1839 – 1906)

PDF: Lebende Juwelen

Advertisements

Diskussionen

4 Gedanken zu “Lebende Juwelen

  1. Wunderschöne Aufnahme und P. Cézanne hat ja so recht!

    Verfasst von kunstschaffende | 4. Mai 2016, 00:09
  2. Danke! Der hohe Anspruch, den Cézanne mit diesen Worten zum Ausdruck brachte, zeigt sich m.E. in seinen Werken.

    Verfasst von Joachim Schlichting | 4. Mai 2016, 09:57

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Die Schönheit einer Stubenfliege | Die Welt physikalisch gesehen - 17. August 2016

  2. Pingback: Joyas vivas | Die Welt physikalisch gesehen - 19. August 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: