//
Physik im Alltag und Naturphänomene

Räumlicher Schatten im Nebel

Schatten-im-NebelaAls ich am frühen Morgen im mäßigen Nebel bei tiefstehender Sonne die auf dem Foto abgebildete Brücke mit dem Fahrrad überqueren wollte, irritierte mich ein dunkler Balken, der quer über die Brücke zu gehen schien. Ich bremste ab und stellte fest, dass der vermeintliche massive Balken nichts als ein Lichtphänomen war.
Der Nebel wird dadurch als solcher sichtbar, dass das Licht an den winzigen Wassertröpfchen diffus reflektiert wird und ihm eine Art helle Substanz verleiht. Durch das rechte Brückengeländer wird das Licht der von rechts strahlenden Sonne partiell ausgeblendet. Das sieht man zum einen am Schatten des Brückengeländers auf der Straße. Deutlich zu erkennen sind die vertikalen Teile und das obere der mittleren horizontalen Verbindungsrohre, dessen breiter Schatten in der Mitte der Straße zu sehen ist. Der Schatten der unteren Strebe verschmilzt mit der Betonstufe und der Schatten der oberen landet links jenseits der Straße, sodass er nicht zu erkennen ist. Wo in etwa er sich befindet, ist durch den scheinbar am äußeren Ende des Geländers quer über die Straße gehenden dunklen Balkens festzustellen. Denn dieser Balken ist nichts anderes als der Querschnitt durch den Schattenraum der oberen Strebe. Er wird dadurch indirekt sichtbar, dass er nicht von der Sonne erreicht und zum Leuchten gebracht wird und daher im Vergleich zur Umgebung dunkel erscheint.
Es stellt sich jedoch die Frage, warum der Schattenraum der übrigen schattenwerfenden Elemente des Geländers nicht auf dieselbe Weise sichtbar wird. Der Grund liegt darin, dass der Nebel nicht besonders intensiv ist und der Kontrast zwischen beleuchteten und nichtbeleuchteten Bereichen unter die Sichtbarkeitsschwelle sinkt. Lediglich der Blick auf die Kante des sehr langen Schattenraums der oberen Strebe erfasst einen sehr langen Schattenraum, der offenbar groß genug ist, um einen sichtbaren Kontrast hervorzurufen. Da der Schattenraums also erst ab eine bestimmten Tiefe die Sichtbarkeitsschwelle überschreitet, erscheint er anders als ein massiver Gegenstand nicht bereits weiter vorne lokalisiert, dort wo die obere Strebe beginnt, sondern erst zum anderen Ende hin. Wenn man ganz genau hinschaut, sieht man auch noch einen kleinen Balken, der von der nächst niedrigeren horizontalen Strebe hervorgerufen wird.

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: