//
Marginalia

Befahrbar oder nicht, das ist die Frage…

Die Gefahr, dass der Streifen befahren wird, ist nicht besonders groß, denn er ist dabei unter üppiger Vegetation zu verschwinden. Dennoch haben die Urheber dieses Schildes sich mit großem Einfallsreichtum bemüht, die Technik der Retroreflexion, wie man sie auch von modernen Verkehrsschildern kennt, mit Hilfe einer ähnlich funktionierenden grünen Warnweste upzudaten. Die Wirkung ist in der Tat erstaunlich. Die Weste flammt bei Dunkelheit im Scheinwerferlicht geradezu auf. Dadurch wird aber, wie ich selbst ausprobiert habe (rein wissenschaftliches Interesse!), der Text nicht besser lesbar. Im Gegenteil, was im bloßen Scheinwerferlicht noch möglich war, wird durch die Blendwirkung der Weste geradezu verhindert.
Im Übrigen wird durch die Warnweste die Aussage des lesbaren Textes paradoxerweise in ihr Gegenteil verkehrt. Aus „Seitenstreifen nicht befahrbar“ wird „streifen befahrbar“.

Nachtrag: Einige Wochen später war das Schild ohnehin nicht mehr zu sehen. Es wurde – wie im Foto bereits ansatzweise zu erkennen – insbesondere vom Klettenlabkraut völlig überwuchert.

 

Advertisements

Diskussionen

4 Gedanken zu “Befahrbar oder nicht, das ist die Frage…

  1. Da steht „Streifen gefahrbar“, glaube ich – was ja auch passt, wenn „gefahrbar“ so was wie „gefährlich“ bedeutet.

    Verfasst von Pfeffermatz | 16. Juli 2017, 09:47
  2. Immerhin, wenn der Seitenstreifen wegen Überwucherung gar nicht erst als solcher erkannt wird, kommt auch keiner auf die Idee, draufzufahren. Damit ist das Schild dann eigentlich überflüssig. Interessanter Fall von (zufällig) genialem Informationsdesign…

    Verfasst von gnaddrig | 16. Juli 2017, 11:04
    • Interessant wäre einmal herauszufinden, welche Motive die für die Schilder Verantwortlichen leiten. Möglicherweise kommen da ganz lustige Erkenntnisse zutage. Im vorliegenden Fall wurde das Schild mehrere Male nacheinander neu aufgestellt, nachdem es im Winter meist in die Waagerechte abgleitete. In diesem Jahr neu ist die reflektierende Weste.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 16. Juli 2017, 11:20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: