//
Physik im Alltag und Naturphänomene

Sonnenlicht durchstrahlt den Morgennebel

wasserziehen_dscf5422_rvVor ein paar Stunden war es in dieser feuchten Niederung noch sehr nebelig. In dem Maße, wie die Sonne die Luft erwärmt, löst sich der Nebel auf. Die Luft wird langsam klar. Allerdings hauchen die  Lichtbündel, die durch die Lücken in den Bäumen aus dem Sonnenschein herausgeschnittenen werden, dem restlichen Nebel neues Leben ein. Denn dort wird das intensive Sonnenlicht an den verbleibenden kleinen Wassertröpfchen gestreut und zwar aufgrund ihrer Größe vor allem in Vorwärtsrichtung. Davon kann man sich in einer solchen Situation leicht überzeugen, wenn man um die so entstehenden Strahlen herumgeht und sie dabei allmählich verschwinden sieht. Von hinten betrachtet ist da dann meist gar nichts mehr.
Durch das an den Tröpfchen gestreute Sonnenlicht wird das von den dahinter liegenden Gegenständen ausgehende Licht überstrahlt, sodass sie nicht mehr oder nur noch verschwommen zu sehen sind.
Was wir hier als „Sonnenstrahlen“ wahrnehmen, sind also gar nicht die Strahlen selbst. Wie sollten sie auch, treffen sie doch auf dem Boden und nicht auf unsere Netzhäute auf. Aber wir sehen durch das Streulicht indirekt, wo die Sonnenstrahlen entlanggehen.
Und noch etwa ist interessant. Die Strahlen scheinen zur Sonne hin zusammenzulaufen, zu konvergieren. Das ist jedoch nur ein Perspektiveneffekt. Die Sonnenstrahlen sind nämlich fast parallel (Öffnungswinken etwa 0,5°). Etwas Ähnliches kennt man beispielsweise von Straßen oder Bahnschienen, die zum Horizont hin schmaler zu werden scheinen.
In Bodennähe hält sich noch hartnäckig ein Bereich hoher Tröpfchenzahl, der auch ohne direkte Sonnenbestrahlung durch das vorhandene Streulicht als Nebel zu erkennen ist. Man kann sogar an der variierenden Helligkeit eine Struktur unterschiedlicher Tröpfchenkonzentration ausmachen. Dort wo die Tröpfchenkonzentration des Nebels besonders groß ist, flammt dieser von den Sonnenstrahlen getroffen geradezu auf (rechts im Bild).

Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Sonnenlicht durchstrahlt den Morgennebel

  1. Was für ein wundervolles Foto, toll! Und wieder eine super Erklärung dazu, danke Joachim!

    LG Babsi

    Verfasst von kunstschaffende | 18. Juli 2017, 11:32

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: