//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene, Physik und Kultur

Das Pantheon – Licht und Kuppel

pantheon_img_5358Das Erstaunlichste an dem Gebäude ist sein Licht. Durch eine kreisrunde Öffnung von neun Meter Durchmesser, die den Scheitel der Kuppel bildet, fällt das ungebrochene, durch kein Glas getrübte Licht des römischen Himmels in den Raum. Die kaum wahrnehmbaren Wandlungen seiner Intensität, seine Milderung durch die Wolken, seine Trübung durch den Schirokko, sein Glanz in der Sonne, und sein geisterhaftes Leben im Mond, diese tausendfältige, lebenspendende Variation des Lichtes durchdringt den Innenraum mit so feiner Gewalt, daß es scheint, als hätten die grau kassettierten Steine ein besonderes beinahe körperlich spürbares leben. Das Pantheon als Ganzes ist eine überwältigende Leistung, aber die Tat des Genies ist die Öffnung in der Kuppel.

Reinhard Raffalt (1923 – 1976)

Die Kuppelöffnung erscheint im blauen Licht. Es ist das Licht des blauen Himmels, das am Rand der Kuppel teilweise reflektiert, absorbiertund dadurch in seiner Intensität deutlich vermindert wird. Das direkt hindurchgehende Licht ist vergleichsweise so intensiv, dass es durch Überstrahlung den Eindruck erweckt, weiß zu sein.

Werbung

Diskussionen

3 Gedanken zu “Das Pantheon – Licht und Kuppel

  1. Fantastische Baukunst und das in dieser Zeit, gleicht schon einem Wunder! Die Baumeister waren grandios!

    Liebe Grüße Babsi

    Verfasst von kunstschaffende | 25. Mai 2018, 15:32
    • Du sagst es. Dieses Gebäude ist beeindruckend! Wenn man die gut dokumentierte Geschichte und die Schwierigkeiten beim Bau der Santa Maria Magiore in Florenz über 1000 Jahre später bedenkt und auch angesichts dieses Baus über die Leistung der Baumeister erstaunt ist, dann findet man für das Können der damaligen Baumeister kaum noch passende Worte. Liebe Grüße und schönes Wochenende, Joachim.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 25. Mai 2018, 16:30
  2. Dir auch ein herrliches Wochenende Joachim! 😉

    Verfasst von kunstschaffende | 25. Mai 2018, 19:18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: