//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Fließender Schatten

Obwohl Schatten nur Löcher im Licht sind, gibt es Situationen, in denen er uns wie eine dunkle Flüssigkeit vorkommt (siehe Foto). Diese Flüssigkeit scheint sogar die Fähigkeit zu haben, der Schwerkraft trotzend auf der einen Seite der Düne bergauf zu fließen, um sich dann in den durch die Sandrippel geformten Rinnen auf der anderen Seite wieder hinabzuschlängeln :-).

 

Advertisements

Diskussionen

12 Gedanken zu “Fließender Schatten

  1. Damit hättest du vor 2000plus Jahren eine gute Erklärung geliefert. 🙂 Man dachte ja auch früher, die Gegenstände schickten Bilder ihrer selbst ins Auge.
    😉

    Verfasst von kopfundgestalt | 8. November 2018, 00:14
  2. wieder ein Foto der Sonderklasse! Besonders eindrucksvoll finde ich, wie die Linien im Dunkelbereich links zu einer Abwärtsbewegung ansetzen, sich dann aufschwingen, um im hellen Bereich herabzufließen. . .

    Verfasst von gkazakou | 8. November 2018, 00:47
  3. Ein total faszinierendes Foto!

    Verfasst von ch | 8. November 2018, 06:32
  4. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie sich unser Auge von Licht und Schatten täuschen lässt. Wenn man momentan abends drinnen das Licht anmacht, scheint draußen alles sehr dunkel. Dann geht man raus und stellt fest, es ist noch gar nicht dunkel, es dunkelt nur. Je heller das Licht, desto dunkler der Schatten – zumindest scheint es so… Seltsam. Dein Bild ist übrigens sehr schön. Da würde man sich gerne reinlegen und einen Abdruck hinterlassen, in den der Schatten dann wieder reinfließen kann 😊

    Verfasst von ann christina | 8. November 2018, 07:46
    • Die Täuschungen des Auges sind in der Tat vielfältig. Sie sind andererseits ein Nebeneffekt der faszinierenden Anpassungsfähigkeit in komplexen Situationen. Während beispielsweise ein Foto bei extremen Lichtverhältnissen überbelichtet oder unterbelichtet ist, passt sich unser Auge bei der Betrachtung augenblicklich den unterschiedlichen Lichtverhältnissen an.
      Ich lasse mich gerne mal von solchen Täuschungen zu animistischen oder magisch realistischen Gedanken anregen.
      Was das reinlegen in den warmen Sand betrifft, so nutze ich das zur Zeit ganz real aus.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 8. November 2018, 11:46
  5. …scheint sogar die Fähigkeit zu haben, der Schwerkraft trotzend auf der einen Seite der Düne bergauf zu fließen, um sich dann in den durch die Sandrippel geformten Rinnen auf der anderen Seite wieder hinabzuschlängeln…

    Ist es nicht eher so, dass der Schatten aus dem linken schattigen Bereich nach rechts über den Grat überläuft? Das passt auch besser zu Terry Pratchetts Weltbild, nach dem Licht ja eine Flüssigkeit ist…

    Verfasst von gnaddrig | 8. November 2018, 15:38
    • Ja, genauso hatte ich es auch gemeint, weil auch links noch ein Anstieg ist (Luv-Seite) der Düne. Aber das war, wie ich jetzt erfahre nicht eindeutig.
      Was Terry Pratchetts Ansicht betrifft, so wird sie hier voll bestätigt. Sieht man doch.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 8. November 2018, 18:25
      • Ah, jetzt glaube ich, den gelesenen Text mit dem Gemeinten zusammenbringen zu können. Es ist immer wieder schräg, wie missverständlich sogar einfache, eigentlich klare Aussagen manchmal sein können bzw. was Leser da alles rein- oder rauslesen. Passiert jedem, darum ist es auch angeraten, als Korrekturleser freundlich und behutsam zu sein.

        Ist ja mit Bildern genauso – bei den weißen Säulen neulich habe ich lange gebraucht, tatsächlich die Säulen zu sehen und nicht die dunklen Zwischenräume mit dem Rasen als Reihe merkwürdig geformter Gegenstände.

        Verfasst von gnaddrig | 8. November 2018, 19:16
      • Das sehe ich genauso. Bei Texten, Bildern, Sprache…überall lauert das Missverständnis bzw. die Täuschung. Aber das macht auf eine bestimmte Weise das Leben zusätzlich interessant.

        Verfasst von Joachim Schlichting | 8. November 2018, 20:45

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: