//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Zufall? Zufall!

Bei physikalischen Untersuchungen von Wüstensandproben, hatte ich mehrere Blatt Papier mit kleinen Sandproben versehen. Als der Hund meiner Tochter mich stürmisch begrüßen wollte, versuchte ich zu retten, was zu retten war. Hinterher zu meinen Sandproben zurückkehrend, hatte sich das Exemplar mit dunklen Sandkörnern zu einer Pareidolie verschoben. Zunächst glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen, denn der Sandhund schaute mich intensiv aus hellen Augen an und erinnerte mich irgendwie an einen Se(e)hhund:-).
Das brachte mich natürlich dazu. wieder einmal über den Zufall nachzudenken. Letztlich fiel mir aber nur ein Satz von Friedrich Engels ein dass nämlich, „… das Zufällige einen Grund hat, weil es zufällig ist, und ebenso auch keinen Grund, weil es zufällig ist“.
Da die Pareidolie nicht nur merkwürdig, sondern m.E. auch schön ist, erscheint sie hier.

Werbeanzeigen

Diskussionen

16 Gedanken zu “Zufall? Zufall!

  1. Super Joachim! Und es heißt ja auch, es gibt keine Zufälle!🤔😁😉👍🙋‍♀️

    Verfasst von kunstschaffende | 21. November 2018, 01:24
  2. Wie der Beginn einer Sammlung von Bildern für ein liebenswertes Kinderbuch.

    Verfasst von puzzleblume | 21. November 2018, 08:48
  3. Eine für mich, unglaubliche Manifestation! Ob Zu-Fall oder Synchronizität (https://de.wikipedia.org/wiki/Synchronizit%C3%A4t) mein begeistertes er-Staunen bleibt erhalten. Gerade auch weil der Se(e)hhunde auf Sand-bänken an zu treffen sind.

    Verfasst von Malabar | 21. November 2018, 12:06
    • Wir mussten wohl die Ebbe abwarten, damit die Sandbank mit dem Se(e)hhund wieder frei wurde. Die Frage des Verhältnisses zwischen Zufall und Synchronizität beschäftigt mich auch schon seit vielen Jahren, ohne dass sich eine Lösung angeboten hätte. Wie sollte sie auch?!

      Verfasst von Joachim Schlichting | 24. November 2018, 10:54
  4. ausm keller kommen töne, aber sie kommen… haha

    der Hund hat sich durchgesetzt…seine Energie sprang aufs papier.haha
    in einer frühen zeit hatte man ja bzgl. des sehens die Idee, die gegenstände würden über kleine bilder ins auge wandern, sozusagen wie minifolien. das ähnelt ja fast dem gespenstisch erscheinenden Hund auf dem papier.

    bzgl. zufall ich las unlängst ein buch von Aigner (?) über diesen, in dem er alle möglichen zufallsfälle beleuchtete bis hin zur Quantenphysik.
    der zufall ist ja im Prinzip ständig gegnwärtig, weil wir nie alle Kräfte kennen können, die zugleich wirksam sind. eben nur max. angenähert. durchaus also könnte theoeretisch ein reissack in China mitwirken.

    schönen gruss

    Verfasst von kopfundgestalt | 21. November 2018, 12:07
  5. „wie denn? Bin ich etwa weniger schön als deine blöden Sandproben?“ Hunde zeigen für physikalische Experimente einfach zu wenig Interesse. Immer wollen sie spielen.. . 😉

    Verfasst von gkazakou | 21. November 2018, 14:34
  6. Klasse!
    Edgar

    Verfasst von seescho | 21. November 2018, 18:28
  7. Zufall? Zufall! auf jeden Fall- ein blöder Zufall. Denn meine Post die ich gestern geschrieben habe, sehe ich nirgens……

    Verfasst von Malabar | 23. November 2018, 22:41
  8. Zufall? Zufall!……….Komisch erst jetzt wo ich die letzte Post ab gesendet habe, erscheinthier meine vermisste Post…..

    Verfasst von Malabar | 23. November 2018, 22:42
  9. bzw. dort sehe ich „Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.“……………..???????????????????“

    Verfasst von Malabar | 23. November 2018, 22:43

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: