//
Physik im Alltag und Naturphänomene, Physik und Kultur

Sonnenuntergänge – zwischen Naturphänomen und Poesie

Die Sonne war prachtvoll untergegangen, und das schönste Abendrot zog lieblich hintennach. »Wenn ich ein Landschaftsmaler wäre,« rief Demetri, »ich malte ein ganzes Jahr weiter nichts als Lüfte, und besonders Sonnenuntergänge. Welch ein Zauber, welche unendliche Melodien von Licht und Dunkel, und Wolkenformen und heiterm Blau! Es ist die Poesie der Natur. Gebirge, Schlösser, Paläste, Lusthaine, immer neue Feuerwerke von Lichtstrahlen, Riesen, Krieg und Streit, flammende Schweife wechseln mit neuen Reizen ab, wenn das Gestirn des Tages in Brand und Gluten untersinkt. Aber leider mit eurem Licht in der Malerei sieht es übel aus!«
»Und was man davon malen kann,« fuhr ich fort, »dauert nur wenig Momente; die glücklichste Phantasie und Empfindung gehört dazu, es aufzubewahren,
nach Hause zu tragen, und wunderbare Kunst, es täuschend langsam hinzupinseln.«

Heinse: Ardinghello und die glückseligen Inseln. Stuttgart 1986

Werbung

Diskussionen

7 Gedanken zu “Sonnenuntergänge – zwischen Naturphänomen und Poesie

  1. ich weiß shon, warum ich nicht versuche, mit der Natur zu konkurrieren.

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von gkazakou | 23. November 2018, 00:34
  2. So bleibt nur, die Kunst aus dem Gedächtnis zu erschaffen um das Momentum malerisch zu konservieren. Die alten Meister haben diese Kunst beherrscht!
    Maurice Sapiro ist zum Beispiel ein Meister dieser Kunst.

    https://mauricesapiro.com/

    Ich bewundere sein Können, wie er mit dem Licht spielt!

    Liebe Grüße Babsi

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von kunstschaffende | 23. November 2018, 00:37
  3. es täuschend langsam hinzupinseln…

    Die alten Meister dachten tatsächlich an so etwas. Ich kenne auch eine Frau, die tatsächlich Jahre veranschlagt für je eines ihrer Gemälde.
    Anders Hrdlicka, der auch mal an einem Tag eine 2 m hohe Steinskizze (!) heraushaute.:-)

    Gefällt 1 Person

    Verfasst von kopfundgestalt | 23. November 2018, 00:51

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: