//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Zwei Aggregatzustände in Weiß

Auf einem Flug über Spanien/Portugal. Seit mehr als einer Stunde nur Wolken. Darüber die gleißend helle Sonne. Die in einem satten Weiß reflektierenden Wolken sind auch nicht viel besser. Man muss schon eine Sonnenbrille aufsetzen, um dem überbordenden Ansturm des weißen Lichts problemlos standhalten zu können.
Dann plötzlich dieses Bild. Berge, die aus der offenbar niedrigen Wolkendecke herausragen (siehe unteres Foto). Und zu meiner großen Überraschung sind sie schneebedeckt. Die Sierra Nevada kann es nicht sein, denn wir befinden uns viel weiter westlich. Offenbar ist es einfach so kalt, dass der Schnee hier eine Zeit lang liegenbleibt. Das was die Schneefelder dunkel umrahmt (unteres Foto), sind schneefreie Berghänge und Baumbewuchs, der unterhalb der Schneefallgrenze liegt oder auf denen sich der Schnee nicht gehalten hat. Und was an weißen Feldern sonst noch zu sehen ist, sind keine Schneefelder, sondern ist die Wolkendecke, über die wir nun schon so lange fliegen und die im Moment nur durch die relativ hohen Berge nebst Waldsaum durchbrochen wurden. Sie verschwanden, auch bald wieder so plötzlich wie sie erschienen waren und überließen den Wolken das Feld.
Obwohl flüssiges ebenso wie zu Schneekristallen verfestigtes Wasser weitgehend transparent ist, erscheinen beide Zustandsformen in einem strahlenden Weiß. Das liegt daran, dass sowohl winzige Wassertröpfchen (Nebel) als auch Schneekristalle das auftreffende Sonnenlicht streuen, d.h. in alle Richtungen reflektieren, so dass von dem was sich dahinter befinden mag, Grasboden bei Schnee beispielsweise, oder Häuser bei Nebel nichts mehr zu sehen ist.
Schön zu sehen ist auch die Blaufärbung des Schnees in Schattenbereichen. Dort wo das direkte Sonnenlicht nicht hinkommt, erfolgt die Beleuchtung durch den blauen Himmel.

Diskussionen

4 Gedanken zu “Zwei Aggregatzustände in Weiß

  1. Ich wusste nicht, dass der Schnee eigentlich durchsichtig ist und nur verstreutes Licht verdeckt, was unter oder hinter ihm ist… Sehr interessant!

    Verfasst von Ann December | 19. Dezember 2018, 10:06

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: