//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Alternative zum Bleigießen

Obwohl der Anlass just vorbei ist, möchte ich dennoch auf die Kommentare zu meinem Silvesterbeitrag eingehen, in dem ich eine Alternative zum Bleigießen in Form des Herstellens von Kerzenmuscheln vorgeschlagen habe. Wer aber gern an den schicksalhaften metallischen Klecksen festhalten möchte, der kann das auch mit Lötzinn tun, indem er den mit einem Lötkolben u.ä. verflüssigten Zinn (eigentlich je nach Verwendungszweck eine Legierung aus Blei, Zinn, Zink, Silber, Kupfer) in ein Wasserbecken oder auf eine andere Unterlage abtropfen lässt. Ich habe Silvester ein wenig damit experimentiert und zeige hier einige Ergebnisse. Nicht nur in der äußeren Form sondern auch in der inneren Strukturierung zeigen sich überraschende Muster. Über deren physikalische Ursachen werde ich mir noch Gedanken machen müssen – spätestens bis zum nächsten Jahreswechsel.

Advertisements

Diskussionen

8 Gedanken zu “Alternative zum Bleigießen

  1. Fantasieanregend sind sie ja, diese Zinnergüsse! merkwürdige Tiergestalten, besonders das erste wirkt auf mich wie der Versuch der Natur, eine neue Art der Langusten o.ö. Zangenwesen zu kreieren.
    Ich hab es mit Kerzen versucht, ist aber ziemlich dürftig geworden. Zeigen will ich es aber doch noch.

    Verfasst von gkazakou | 2. Januar 2019, 00:29
    • Vom Ausgangspunkt her betrachtet, Alternativen zum traditionellen Bleigießen zu finden, finde ich sowohl diese wie auch die Kerzenmuscheln zwar aufwändiger aber – insbesondere im Falle der Kerzen – kreativer. Man kann selbst eingreifen und gestalten. Bei den Kerzenmuscheln braucht es wohl etwas (Ein-)Übung.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 2. Januar 2019, 10:27
  2. Der mimikryerprobte fisch springt schön ins auge 🙂

    Verfasst von kopfundgestalt | 2. Januar 2019, 01:41
  3. Sehr gelungen, dazu fallen mir viele mögliche Interpretationen ein 🙂

    Verfasst von Myriade | 2. Januar 2019, 12:05
  4. Ich sehe auf drei Bildern Wassertiere, nur das zweite bildet eine Ausnahme, hier sehe ich ein Pferd, wenn nicht sogar ein Einhorn … ich finde dein Experiment sehr gelungen, beim Bleigießen kam oft nur „Verschwurbeltes“ heraus, schwer zu Deutendes. Auf deine physilkalischen Überlegungsergebnisse bin ich gespannt.
    Ich habe in diesem Jahr nichts gegossen, aber eine Tarotkarte gezogen – zufrieden war ich damit und auch gespannt wie sie sich in diesem Jahr zeigen wird.
    Herzliche Grüße
    Ulli

    Verfasst von Ulli | 2. Januar 2019, 13:18
    • Danke liebe Ulli! Es freut mich einmal mehr, dass ich auf Anregung von Gerda diese Lötzinnklekse erzeugt und ins Netz gestellt habe. Ich war selbst überrascht, zumal neben der äußeren Form auch noch innere Strukturen zu beobachten sind. Ich hoffe, dass sich die durch dieTarotkarte avisierten „Zustände“ in der gewünschten Form realisieren. Herzliche Grüße, Joachim.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 2. Januar 2019, 14:10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: