//
Physik im Alltag und Naturphänomene

Eine Kunstausstellung von außen…

Durch die Scheibe des Ausstellungsgebäudes* gewissermaßen hermetisch abgeriegelt betrachte ich ein Kunstwerk und gewinne ihm einen zusätzlichen Reiz ab, ohne dass das Originalwerk als solches zu erkennen wäre. Der Reiz besteht im Rätselhaften der Konstellation. Der Fotograf steht außen vor der Scheibe. Er ist durch zwei Spiegelungen zumindest schemenhaft zu erkennen – durch eine größere an der Scheibe und eine kleinere (in die größere eingebunden) auf der spiegelnden orangefarbenen Oberfläche der überdimensionalen Struktur, die im Übrigen von einer davor stehenden Person betrachtet wird, von der aber nur das Spiegelbild zu sehen ist. Weitere Details, die insbesondere den Einfluss der jeweiligen Beleuchtungsstärken der direkt oder indirekt durch Reflexion sichtbaren Objekte betrifft, ließen sich herausarbeiten.


* Neue Nationalgalerie Berlin

Diskussionen

6 Gedanken zu “Eine Kunstausstellung von außen…

  1. Das ist interessant, weil eine Spiegelung in der Spiegelung stattfindet! Eine Doppel Spiegelung! Wie kommt das zustande? Vielleicht durch die Linse der Kamera?
    Ein super Beitrag Joachim!
    Liebe Grüße Babsi

    Verfasst von kunst-schaffende-BaSch-Babsi Schnabel | 19. November 2019, 00:22
    • Liebe Babsi, es handelt sich um zwei separate Spiegelungen. Die große entsteht durch das Fenster vor dem ich stehe, die kleine wird durch die glänzende orangefarbene Edelstahlskulptur im Ausstellungsraum hervorgerufen. Wir haben diese doppelte Spiegelung dem Fenster zu verdanken, das sowohl spiegelt als auch Licht hindurchlässt.
      Vielen Dank und liebe Grüße, Joachim.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 19. November 2019, 08:45
  2. Was das große Objekt ist, ein spiegelndes dazu, könnte ich nur raten.
    Interessant finde ich, daß die betrachtende Frau in die Richtung des Fotografen blickt. Auf den ersten Blick befremdend/irritierend, aber dann wird es klar.
    Ein spannendes Phänomen. Die Physik entkleidet es fast.

    Verfasst von kopfundgestalt | 19. November 2019, 09:23
    • Du hast natürlich Recht, auf eine bestimmte Weise entzaubert die Physik das unwirklich anmutende Szenario. Auf eine andere Weise, nämlich durch das Gefühl, die komplexe Situation durchschaut zu haben, empfinde ich eine Art Wiederverzauberung: Ich habe Lust, mir solche Dinge anzuschauen – sie war in diesem Fall größer als die Lust an der eigentlichen Ausstellung.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 19. November 2019, 09:52
  3. Oh super und ich danke Dir Joachim für die Erklärung!
    Einen angenehmen Tag Dir!
    Liebe Grüße Babsi

    Verfasst von kunst-schaffende-BaSch-Babsi Schnabel | 19. November 2019, 11:00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: