//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Eiskügelchen auf dem Gras

Nach einer kalten Nacht findet man häufig die Pflanzen in weißem Reif gekleidet vor. Diesmal war es offenbar anders. In dieser Nacht wurde noch eine Zwischenstufe eingeschaltet. Indem es sich relativ langsam abkühlte, sank die relative Feuchte bei positiven Temperaturen unter den Taupunkt, sodass der überschüssige Wasserdampf zunächst an den Pflanzen zu Wassertropfen kondensierte. Nachdem die Temperatur dann unter den Nullpunkt sank, gefroren die Tropfen zu kleinen Eiskugeln, so wie sie auf dem Foto zu sehen sind.
Obwohl die Eiskristalle vorwiegend hexagonal strukturiert sind, ist die Kugelform dadurch nicht sichtbar beeinträchtigt worden. Rundes und Eckiges scheinen sich für die Wahrnehmung ohne optische Hilfsmittel gut zu vertragen. Allerdings ging die Transparenz des Wassers und des daraus hervorgegangenen Eises verloren. Denn da die Abkühlung und damit die relative Feuchte weiter mit abnehmender Temperatur zunahm, dockten nach der Erstarrung der Tropfen weiterhin Wassermoleküle an den Tropfen an und überzogen diese schließlich mit einer dünnen Reifschicht.
Auf diese Weise zeigt sich dann zumindest indirekt, dass die Kugeln nicht ganz glatt sind. Die Reifschicht besteht aus luftigen Eiskristallen an denen das Licht diffus reflektiert wird und den Kügelchen ein weißes Aussehen verleiht – bis auf eine Kugel, die wohl zum heutigen Nikolaustag darunter geschmuggelt worden ist 😉

Diskussionen

11 Gedanken zu “Eiskügelchen auf dem Gras

  1. Diese dünne Reifschicht habe ich auch auf einem Kugelobjekt. 6 Kugeln „aneinandergekettet“ aus Keramik. Ihre Farbgebung scheint so völlig anders, mit dieser Schicht drauf.

    Verfasst von kopfundgestalt | 6. Dezember 2019, 00:04
  2. Wundervolles Fänomen wundervoll beschrieben…
    Dankeschön für’s Zeigen und Präsentieren!
    Herzliche Morgengrüße vom Lu

    Verfasst von finbarsgift | 6. Dezember 2019, 07:25
  3. wiedermal schön erklärt

    Verfasst von Uschi | 6. Dezember 2019, 08:02
  4. Lieber Joachim,
    ein wunderbares Foto! Danke für deine Erklärung dazu!
    herzlichst, Ulli

    Verfasst von Ulli | 6. Dezember 2019, 19:27

Schreibe eine Antwort zu Joachim Schlichting Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: