//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Blau-bleu-blue

Blau? Das ist für mich die Farbe meiner Träume.

Joan Miro (1893 – 1983)

Diskussionen

4 Gedanken zu “Blau-bleu-blue

  1. Wie ein blaues Krokodil 🙂 einfach schön

    Verfasst von Myriade | 30. Dezember 2019, 00:12
  2. Blau ist Jazz.
    Die Abstufungen sind auch interessant.
    Dunkelblau konnte ich früher nicht ausstehen. Das Blau hin zu schwarz, das sogar meine Lieblingsfarbe war, war mir zu schwer.
    Dann irgendwann begann ich schwerblaue Kleidung zu schätzen. Hatte einen solchen Pulli mit passendem Hemd.
    Mittlerweile gibt es ungemein viel a Abstufungen und varianten: stahlblau, Himmelblau, oft auch Stufen hin zum weiss. Jeanshemden gab es da viele.
    Schwer tue ich mir mit blauanteilen in Farben. Weil ich rotgrünschwach bin.

    Jedes Jahr jedenfalls gibt es neue modefarben und dem Ausdruck hier sind wahrlich keine Grenzen gesetzt. Selbst ich erkenne die unterschiedlichen Qualitäten der Farben. Und kann verstehen sogar, dass man neue Nuancen ins Spiel bringt.

    Verfasst von kopfundgestalt | 30. Dezember 2019, 01:18
    • Vielen Dank für den assoziativen Gedankenfluss zum Thema Blau. Wegen der Dominanz von Blautönen in der Natur (Himmel) ist unser Auge ständig damit befasst es in Richtung Weiß zu dimmen. Aus meiner Sicht wäre das gar nicht nötig 😉

      Verfasst von Joachim Schlichting | 30. Dezember 2019, 16:36

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: