//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

In Form des Steins wird das Unbegreifliche greifbar

Ein Stein ist in jeder Beziehung etwas Hübsches: Gestalt, Struktur, Glanz, Härte, er hat so viel Eigenschaften, die unsere Sinne beschäftigen und befriedigen und unser Nachdenken anregen. Wir könnten solch einen Gegenstand zu tausend spekulativen oder praktischen Zwecken benutzen. Die Könige der Welt werden wir sein, wenn wir kühn versichern, daß wir in seiner Verwendung und in unserer zweckmäßigen Freude den ureigensten Sinn des Steines selbst finden. Wir werden elender als Sklaven sein, wenn wir den Stein dazu nehmen, um die anderen damit zu treffen.*

Als ich den Stein (nein, nicht den der Weisen!) fand (siehe Foto), versuchte ich den kleinen, den der große in seinem steinernen Maul zu zermalmen scheint, zu befreien. Die Rettungsaktion misslang: Jahrmillionen alten Steinen ist mit menschlichen Kräften so leicht nicht beizukommen.
Erfolg versprechender wäre es vielleicht die oder wenigstens eine Geschichte zu erzählen, die den kleinen Stein in diese missliche Lage gebracht hat.


*Duhamel, Georges: Der Besitz der Welt. Zürich 1922.

Diskussionen

8 Gedanken zu “In Form des Steins wird das Unbegreifliche greifbar

  1. Um den kleinen Stein herum muss leicht zerüttbares Material gewesen sein. 🤔

    Verfasst von kopfundgestalt | 11. Januar 2020, 01:01
  2. Der grosse Stein hat das Rauchen aufgeben wollen. Aber werde mal die Glimmstängel los…

    Verfasst von kopfundgestalt | 11. Januar 2020, 01:02
  3. Erstaunlich, dass man auch in den zeitlichen Dimensionen der Steine gierig und besitzergreifend sein kann 😉

    Verfasst von Myriade | 11. Januar 2020, 11:43
  4. … und ich dachte, es sei eine Fee gewesen, die den Raucher in Stein verwandelt hat – als mahnendes, abschreckendes Bild für alle, die sich das Rauchen noch immer nicht abgewöhnen konnten.

    Verfasst von gkazakou | 11. Januar 2020, 13:52
  5. übrigens, schau doch bitte mal gelegentlich bei mir unter https://gerdakazakou.com/2020/01/08/selbst-projektion/ rein, denn wir hätten gern deine Erklärung für das Phänomen.

    Verfasst von gkazakou | 11. Januar 2020, 14:41

Schreibe eine Antwort zu gkazakou Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: