//
Marginalia

Zeit der Blasen…

Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich in die Blase eingestiegen bin/einsteigen musste. Aber jetzt merke ich, dass ich drin bin. Es fängt an hohl zu klingen, sich fremdartig anzufühlen, antiseptisch zu schmecken und…
Aber zumindest sieht man, was draußen passiert und gesprochen wird.
Hier ein paar wichtige Gesprächsfetzen:
Ferkel und Pu „begannen sich freundschaftlich über dies und jenes zu unterhalten, und Ferkel sagte: „Falls du verstehst, was ich meine, Pu“, und Pu sagte: „Genau das finde ich auch, Ferkel“, und Ferkel sagte: „Aber andererseits, Pu, müssen wir auch daran denken“, und Pu sagte:“Sehr richtig, Ferkel, es war mir nur kurz entfallen.„*

 

 


* A.A. Milne. Pu der Bär. Hamburg 1987, S. 62

Das Foto wurde nicht manipuliert. Das muss man in Zeiten der Digitalfotografie manchmal schon hinzufügen.

Diskussionen

13 Gedanken zu “Zeit der Blasen…

  1. Oh ja, das muss man hinzufügen, unbedingt. Wunderbare Bild-Text-Komposition !!

    Verfasst von Myriade | 18. April 2020, 00:04
  2. Da hast du wahr, ich meine, die extra Anfügung.

    Einem Magier sah ich zu, in Fuerteventura. Eine magische Show wie zu alten Zeiten- solche liebe ich besonders.
    Der Magier baute u.a. kleine Seifenblasen in eine größere ein.
    Auch bewegte er sich, in einer maximalen Steigerung, in einem Riesenluftballon. Er bestieg ihn nach und nach und zog zum Schluss seinen Fuss nach.

    Schade, dass wir das nicht mehr erleben dürfen.
    Irgendwie ist die Luft – jetzt- aus dem Ballon…entwichen.

    Verfasst von kopfundgestalt | 18. April 2020, 00:22
    • Ja, leider muss man das in Zeiten von Photoshop schon hinzufügen. Es gibt sogar Seifenblasenkünstler, die sich aufrecht stehend in eine Seifenblase begeben können. Für langlebige Mixturen gibt es sogar Rezepte in wiss. Publikationen. Du siehst manche möchten sogar freiwillig in die Blase gehen. … Irgendwann kriegen wir Luft wieder rein…

      Verfasst von Joachim Schlichting | 18. April 2020, 09:08
      • Aber welche Art Luft wird das denn sein?

        Verfasst von kopfundgestalt | 18. April 2020, 11:52
      • Das wird Covid 19 – freie Luft mit neuem Elan und Kreativität sein. 😉

        Verfasst von Joachim Schlichting | 18. April 2020, 11:59
      • wer glaubts wird selig.

        Ich habe das Gefühl:
        „Wir bekommen unser Leben nicht zurück“.

        Das ist nur ein vages gefühl. Es gründet sich darauf, dass die Krise mindestens bis zur Erlangung des Impsstoffs andauern wird. Andere, ärmere Länder werden ohnehin erheblicher beeinträchtigt werden und was das auslösen wird, weiß niemand.
        Die Auftauung des Permafrosts und andere durch die Klimakrise ausgelösten Phänomene werden auch neuen Stress hinzufügen. Billionen an Geldern werden dann wohl nicht mehr ausreichen…

        Du kannst das jetzt im übrigen löschen, da wäre ich einverstanden. Ich wollte nur mal meine Befürchtung aussprechen. Die Befürchtung eines kleinen Mannes, der natürlich überhaupt nicht die Bandbreite an Wissen haben kann, um das alles endgültig beurteilen zu können.

        Verfasst von kopfundgestalt | 18. April 2020, 12:17
  3. unglaublich mal wieder! deine Fotos sind ein echter Genuss. Und ja, nicht nur du sitzt in einer Blase. Was wohl aus uns wird, wenn die unsere platzt?

    Verfasst von gkazakou | 18. April 2020, 00:24
  4. Schmunzel …
    Großartiges Porträt!
    Herzliche Morgengrüße vom Lu

    Verfasst von finbarsgift | 18. April 2020, 07:18
  5. Ich liebe Deine Fotos und Erklärungen dazu. Vielen Dank dafür!!!

    Verfasst von ch | 21. April 2020, 18:47

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: