//
Marginalia

Vierzig – Quarante

Du wirst heute 40 Jahre alt, liebe Julia. Vierzig heißt auf Französisch „quarante“ und das klingt nicht nur wie „Quarantäne“, sondern ist ihr begrifflicher Ursprung. Denn im 14. Jahrhundert wurden erstmalig in der Geschichte vierzigtägige Isolierzeiten zur Eindämmung von Pestepidemien verordnet. In der derzeitigen Corona-Krise betrifft dieser Zusammenhang die von dir geplante große Geburtstagsfeier gewissermaßen im tatsächlichen wie im wörtlichen Sinne. Da können eigentlich nur Ali Baba und seine 40 Räuber dahinter stecken. Denn an sich ist die 40 eine sehr bedeutungsvolle Zahl mit hoher Symbolkraft. So ist es kein Zufall, dass die Quarantäne gerade 40 Tage dauerte, spielt die Zahl doch in der Bibel eine große Rolle. So dauerte die Sintflut 40 Tage und Noah wartete noch 40 Tage als wieder Land in Sicht kam. Das Volk Israel wanderte 40 Tage durch die Wüste usw. usw.

Die Zahl 40 enthält die 10, die als Zahl des Vollendeten gilt und nicht umsonst unser Dezimalsystem bestimmt. Und die 10 ist genau 4 Mal in der 40 enthalten, wobei die 4 ihrerseits eine sehr bedeutungsvolle Zahl darstellt. Sie ist die erste zusammengesetzte Zahl und die erste Nichtprimzahl nach der 1; sie ist gerade und Quadratzahl. 4 Himmelrichtungen dienen uns zur Orientierung auf der Welt, die der Auffassung der Alten entsprechend aus 4 Elementen aufgebaut ist. Aber bevor ich ins Schwärmen gerate oder bei den 4 letzten Dingen lande, gratuliere ich dir sehr herzlich zu deinem 40. Geburtstag.

Diskussionen

6 Gedanken zu “Vierzig – Quarante

  1. Wer bis jetzt nicht Mathematik mochte, mag sie jetzt! 😀

    Verfasst von kopfundgestalt | 15. Mai 2020, 01:05
  2. Zu Ergänzung, vielleicht unpassend für Geburtstagswünsche: Man begeht in Griechenland und vermutlich der gesamten Orthodoxie das Mnimosino (Gedenkfeier) vierzig Tage nach dem Ableben eines Menschen, denn solange irrt die Seele zwischen Paradies und Hölle, bis sie ihre endgülltige Position gefunden hat, in der sie der Erlösung der Seelen harrt. Das Mnimosino soll der Seele des Verstorbenen helfen und wird daher sehr ernst genommen, mehr als das Begräbnis selbst. .

    Verfasst von gkazakou | 15. Mai 2020, 01:34

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: