//
Energie und Entropie, Physik im Alltag und Naturphänomene

Die entnetzende Wirkung eines Vogelschiss‘

Bei einem leichten Regen waren die Fliesen der Terrasse mit einem Wasserfilm benetzt. Die leicht abschüssige Terrasse sorgte dafür, dass nur eine dünne Wasserschicht auf den wasserliebenden (hydrophilen) Fliesen verblieb. Lediglich an einer Stelle, an der ein Vogel seinen Schiss hinterlassen hatte, blieb es trocken. Interessanterweise wurde nicht nur die Auftreffstelle des Kots wasserfrei, sondern in einem bestimmten Umkreis kam es zu einer vollständigen Entnetzung der getroffenen Fliese (siehe Foto).
Offenbar hatte sich ein wasserentspannender Bestandteil um den eigentlichen Fleck herum ausgebreitet und das Wasser verdrängt.

Dieses Phänomen erinnerte mich an eine ähnliche Entnetzung, die ich ständig beim Duschen erlebe. Dort war nicht Vogelkot, sondern ein Fladen Schaum der Auslöser für diese Trockenlegung. Ich kann daraus nur schließen, dass im Vogelkot ähnliche Grenzflächen entspannende Bestandteile vorhanden sein müssen wie in der Seife. Ich vermute mal, dass es Fett und Stärke sein könnten.

Diskussionen

2 Gedanken zu “Die entnetzende Wirkung eines Vogelschiss‘

  1. Da könnte tatsächlich ein Vogelkackchemiker helfen…für die Sache in der Dusche natürlich ein Duschschaumsonderexperte…
    🙂

    Verfasst von wildgans | 8. September 2020, 00:09

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: