//
Energie und Entropie, Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Späte Prachtkerze im Tropfengewand

Diese Blüte einer Prachtkerze sieht zwar tropfenbehängt etwas traurig aus, obwohl sie bis jetzt keine Anstalten macht, das Blühen jahreszeitbedingt aufzugeben. Schaut man sich einige Wassertropfen etwas genauer an, so könnte man den Eindruck gewinnen, dass sich die Blüte mit auffallend vielen dieser Klunker behängt hat. Insbesondere der untere Tropfen erinnert an ein sorgfältig eingefasstes Schmuckstück – Bergkristall vielleicht.
Dass das Regenwasser nicht einfach an der Pflanze und ihren Blüten abperlt, hat vor allem zwei Ursachen. Zum einen nehmen Wasserportionen unter dem Einfluss ihrer Grenzflächenspannung mit der Luft die kleinstmögliche Oberfläche ein, um Energie zu sparen. Im Idealfall wäre das die Kugelgestalt. Doch die Erde (Schwerkraft) zerrt an den so entstandenen Tropfen und führt zu mehr oder weniger großen Abweichungen. Zum anderen sind die Pflanze und ihre Blüten wasserliebend. Das heißt, die gemeinsame Grenzfläche zwischen Pflanze und Wasser erfordert weniger Energie als die zwischen Wasser und Luft. Daher haften die Wassertropfen bis zu einer bestimmten Größe noch lange an der Pflanze und lassen sie je nach Stimmung schön und traurig oder schön und fröhlich erscheinen.

Diskussionen

13 Gedanken zu “Späte Prachtkerze im Tropfengewand

  1. Wie kommt es, das die Kugel eine Weile braucht, um zur Tropfen/Birnenform zu werden. 😃Die Gravitation ist doch ad hoc da.
    Oder gab es nie eine Kugel?
    Hier an dem Phänomen kommt auch Zeit schön zur Geltung.

    Verfasst von kopfundgestalt | 10. November 2020, 00:36
    • Ich vermute du sprichst hier die Beobachtung an, dass der sich bildende Tropfen zunächst kugelförmig aussieht und dann durch weiterhin zuströmendes Wasser immer mehr in die Länge gezogen erscheint. (?) Da bei kleinen Tropfen die Schwerkraft sich noch nicht so stark bemerkbar macht (Flächen-Volumen-Relation) ist der Tropfen nahezu kugelförmig. Durch das weitere Wachstum nehmen seine Masse und dadurch der Einfluss der Schwerkraft auf die Form immer stärker zu und führen zu dieser typischen Verformung wie man sie am unteren Tropfen im Foto sieht.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 10. November 2020, 09:23
  2. Aja, die Flächen-Volumenrelation! Danke!

    Verfasst von kopfundgestalt | 10. November 2020, 09:35
  3. Solche Fotos mag ich sehr und deine Erklärung dazu ist ganz toll.
    Dankeschön und liebe Grüße von Hanne

    Verfasst von hanneweb | 10. November 2020, 10:06
  4. Ein wunderschön gelungenes Foto. Allein der Moment den Tropfen vor dem Herunterfallen, knapp davor, abzulichten…das passt perfekt.

    Verfasst von eyeandview | 10. November 2020, 13:40
  5. Es ist nur ein paar Wochen her, dass ich beim Nachlesen über die Eigenschaften von Wasser dachte, ich könnte jetzt den Rest meines Lebens damit zubringen, einem Wasserhahn beim Tropfen zuzuschauen, ohne mich zu langweilen. – Das Foto ist sehr schön und verdeutlicht vieles.

    Verfasst von christahartwig | 10. November 2020, 20:03
    • Der tropfende Wasserhahn ist andererseits faktisch und symbolisch der Inbegriff eines akustischen Angriffs auf das menschliche Wohlbefinden, insbesondere wenn sie oder er nachts die Ruhe sucht. Interessanterweise ist das Nervende gerade das regelmäßige Tropfen, das einiges über die Bildung der Tropfen aussagt bevor sie fallen. Aber du hast schon recht, Wasser und insvesondere Wassertropfen sind schon faszinierend. Vielen Dank für deinen Kommentar! 🙂

      Verfasst von Joachim Schlichting | 10. November 2020, 20:23
      • Ich vergaß zu erwähnen, dass es ein sehr langsam tropfender Wasserhahn sein müsste, so dass man das Anwachsen der Wasserportion, ihre Verformung und schließlich das Abreißen beobachten kann. Tropf-tropf-tropf, wie in der Verfilmung der Schachnovelle, wäre schwer zu ertragen.

        Verfasst von christahartwig | 10. November 2020, 20:31
      • Okay, außerdem tropft er dann ja, weil man es will…

        Verfasst von Joachim Schlichting | 10. November 2020, 20:33

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: