//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Raucheis

Wie kalt es zurzeit bei uns ist, kann man an der Rauchfahne sehen, die während ihres Jobs Abgase zu entsorgen eingefroren ist. Hoffentlich dauert es keine 100 Jahre, wie im Märchen Dornröschen.

Hier findet man Genaueres zur Physik dieser Struktur.

Diskussionen

17 Gedanken zu “Raucheis

  1. Unglaublich! Und sehr schön …
    Ich bin mal deinen Links gefolgt bis zu dem Video, das die schallbedingten Veränderungen der Strukturen von Flüssigkeiten zeigt. Weitere Belege für das Schöne und Harmonische in der Physik.

    Verfasst von Ule Rolff | 11. Februar 2021, 09:17
    • Vielen Dank, Ule, insbesondere auch für das Kompliment, über die Physik. Leider kommt in der Schulphysik von dem „Schönen und Harmonischen“ oft nicht viel rüber. 😉

      Verfasst von Joachim Schlichting | 11. Februar 2021, 11:08
      • Mir ist es rätselhaft, wie die jahrzehntelangen Bemühungen nicht allein der physikalischen Fachdidaktik und -methodik in den Schulen so spurlos bleiben können.
        Ich brauchte erst einen gescheiten Musiklehrer, um die Zusammenhänge zwischen musikalischen Intervallen und den Schallwellen, die mir in Physik mal begegnet waren, zu erkennen.
        Und dann gab es noch das wegeöffnende Buch von Hans Queisser (Kristallene Krisen) vor einigen Jahren, das mir viele disziplinübergreifende Querverbindungen gezeigt hat.

        Verfasst von Ule Rolff | 11. Februar 2021, 11:30
      • Du sprichst da ein weites Feld an. Die Probleme sind nicht in wenigen Sätzen zu benennen. Problematisch ist m.E. die Ausbildung der Physiklehrer, die mit den angehenden Fachphysikern zum großen Teil dieselben Vorlesungen besuchen und dieselbe Fachsozialisation erfahren. Das führt dann dazu, dass später die SuS im Physikunterricht mit Problemen konfrontiert werden, die in ihrer Lebenswelt nicht vorkommen und das dann auch noch oft in speziellen Räumen mit Geräten die einzig dazu hergestellt wurden, um damit Physik zu lernen und anderweitig nicht zu gebrauchen sind. Wie soll man Dinge, mit denen man maximal 2 Stunden pro Woche konfrontiert wird und mit denen man im übrigen Leben nichts zu tun hat, überdauern. Leider geben die Schullehrpläne auch nicht viel Besseres her – außer vielleicht allgemeinen von der unter Handlungsdruck stehenden Lehrperson aber nicht ohne Weiteres operationalisierbaren Zielen.
        Ich weiß, das ist jetzt stark zugespitzt gesagt. Ich kenne gute Physiklehrer, die trotz allem sehr guten Unterricht machen, aber das ist Erhebungen zur Beliebtheit des Physikunterrichts zufolge die Minderheit. Ich habe des öfteren – auch öffentlich – etwas überspitzt gesagt: Lieber keinen Physikunterricht als schlechten. Denn dann bleibt die Neugier auf die interessanten und schönen Phänomene erhalten und bietet vielleicht später noch einmal die Chance erfahren und erlebt zu werden. Wer jedoch in der Mittelstufe bereits abgestoßen wurde, kommt vermutlich kaum freiwillig zur Physik zurück.

        Verfasst von Joachim Schlichting | 11. Februar 2021, 12:21
  2. Auffällig fand ich auch (fast) immer, dass Lehrkräfte an weiterführenden Schulen stärker ihrem Fach in der traditionellen Wissenschaft als den SchülerInnen und ihrer Neugier auf die Erschließung/ das Verständnis ihrer Umgebung verpflichtet schienen.
    Vielleicht liegt das auch mit an dem hartnäckig fortbestehenden Gerücht, dass Lehrersein ein gemütlicher Halbtagsjob mit viel Ferien sei, für den das einmal im Studium Gelernte allemal lebenslang reicht und Lernende sowieso von Natur aus für Naturwissenschaft interessiert sind oder eben mehrheitlich nicht – da braucht man sich dann als lehrender Mensch auch nicht verantwortlich zu fühlen.

    Uff, solche Debatten wollte ich eigentlich nicht mehr führen. Aber ab und zu überkommt es mich nochmal. Ich höre jetzt auf, deinen schönen Beitrag mit Pädagogikfrust zu beladen.

    Verfasst von Ule Rolff | 11. Februar 2021, 13:08
  3. Fantastisch! Noch nie gesehen! Nun werde ich aber mal drauf achten. Samstag Nacht sollen es in Hannover 20 Grad minus werden. Bei dem Gedanken gefriert mir schon die Spucke im Mund! 😊

    Verfasst von Fotohabitate | 11. Februar 2021, 17:05
  4. Das ist nicht zu fassen!! Habe ich noch nie gesehen…. im Bild sieht’s aus wie Zuckerwatte 😋

    Verfasst von Johanna | 12. Februar 2021, 09:27
  5. Klasse, noch nie gesehen!

    Verfasst von ch | 13. Februar 2021, 11:52

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: