//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene, Physik und Kultur

Holzquerschnitte lassen tief blicken

Ich finde es immer wieder beeindruckend, dass in den Querschnitten gefällter Bäume einiges aus der vergangenen Geschichte des jeweiligen Baums zu erfahren ist. Einige Beispiele habe ich in diesem Blog bereits gezeigt. Eigentlich wollte ich dieses Foto eines Baumquerschnitts nur zeigen, weil ich es von den Farben und der Struktur her schön finde. Doch bei näherem Hinsehen zeigen sich Anomalien im Wachstumsprozess. Einige Jahresringe haben Einbuchtungen, die in einem bestimmten Jahr beginnen und sich nach außen hin verstärkend fortsetzen. Was mag der Ursprung für diese Störung des Wachstums gewesen sein?

Diskussionen

8 Gedanken zu “Holzquerschnitte lassen tief blicken

  1. Wenn Bäume sprechen könnten …

    Verfasst von Lopadistory | 22. Juli 2021, 01:13
  2. Naturschön:-)
    Ich staune ja des öfteren, was die Wissenschaft so alles aus Fundstücken aller Art herauslesen kann.
    Man kann ja auch Sprachen rekonstruieren, vielleicht bis zu einem Zeitpunkt, an dem Sprache „begann“. Und das alles durch äusserst gewievte Methoden.

    Verfasst von kopfundgestalt | 22. Juli 2021, 12:23

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: