//
Energie und Entropie, Physik im Alltag und Naturphänomene

Luftzug – heißer als unbewegte Luft

Von Zeit zu Zeit freue ich mich, hier kurze Beschreibungen von Naturphänomenen kommentieren zu können, die von Schriftstellerinnen und Schriftstellern stammen. In vielen Fällen sind es erstaunlich exakte Beobachtungen, denen nichts hinzuzufügen ist. Manchmal sind es Beschreibungen, die haar scharf daneben sind – vermutlich, weil sie am Schreibtisch erdacht wurden.
Die folgende Beschreibung von Vicki Baum (1888 – 1960), die heute kaum noch bekannt ist, beschreibt ein Phänomen, das offenbar ihrer Intuition widerspricht. Sie ist aber so redlich es trotzdem so zu bringen, wie sie es erlebt:

Es war heiß, seit vierzehn Tagen lag die Hitze dick über den flimmernden Wiesen, manchmal stand ein Luftzug auf, der sonderbarerweise noch heißer war als die unbewegte Luft.*

Ein Mensch empfindet bei großer Hitze einen Luftzug normalerweise als kühlend, selbst wenn die Temperatur der bewegten Luft dieselbe ist wie die der heißen Umgebung. Beim Schwitzen wird das vom Köper abgegebene Wasser (Schweiß) verdunstet. Die dazu nötige Energie wird vor allem dem Körper entzogen, wodurch dieser sich entsprechend abkühlt. Bei stehender Luft kommt das Schwitzen und das damit verbundene Verdunsten zum Stillstand. Denn der Wasserdampf bleibt in unmittelbarer Nähe des Körpers, wodurch die kühlende Verdunstung eingeschränkt wird. Durch einen Luftzug werden die den Körper umgebende Luft- und Wasserdampfschicht partiell weggeweht und durch „trockene“ Luft ersetzt – das kühlende Schwitzen kommt erneut wieder in Gang.
Wenn allerdings die Umgebungstemperatur die Körpertemperatur übersteigt, dann wird – in einer begrenzten Zeitspanne – die Luftschicht in unmittelbarer Nähe des Körpers auf Körpertemperatur abgekühlt. Wird diese – wegen der Bewegungslosigkeit stationäre – isolierende Luftschicht um den Körper herum durch bewegte heiße Luft durchbrochen, gelangt sie an den Körper und heizt ihn entsprechend auf. Es ist wie in der Sauna. Wenn jemand mit dem Handtuch wedelt, so kann dies als unangenehm heiß empfunden werden.


 * Vicki Baum. Die Strandwache. Novellen. München 1985, S. 178

Diskussionen

8 Gedanken zu “Luftzug – heißer als unbewegte Luft

  1. Luftzüge in einer Wüste wären also fatal.
    Unlängst erwähnte ich einen Marsch im einem Park unweit Las Vegas. Es wurde empfohlen, Wasser mitzuführen. Man merkt die Hitze nicht.
    Vor 2 Jahren hatte ich eine etwas frightende Erfahrung in der Sandwüste von Furteventura. Ich verlor meine Frau, die nicht den gleichen Aufstieg (etwa 15 m) wie ich nehmen wollte. Oben angekommen, fand ich sie nicht mehr, auch durch Rufen nicht. Nach einiger Zeit musste ich alleine los, Richtung Windräder. Das war das einzige verlässliche Zeichen.
    Gottseidank war sie da aber schon im Club zurück.

    Verfasst von kopfundgestalt | 30. Juli 2021, 12:44
    • Ja, die Hitze sollte man nicht unterschätzen. Wenn der Körper über eine gewisse Zeitspanne nicht mehr genügend Wärme abgeben kann, weil die Außentemperatur die Körpertemperatur übertrifft, steigt die Körperinnentemperatur, die – wie man vom Fieber weiß – oberhalb von 40° C lebensgefährlich werden kann. Fuerteventura und Gran Canaria hat überschaubare Wüsten, aber die können auch ganz schön zur Sache gehen, wenn man nicht genügend Trinkwasser dabei hat. (Eigene Erfahrung).

      Verfasst von Joachim Schlichting | 30. Juli 2021, 14:32
      • Mir ist das sogar in Parks passiert, in einem großen Park in Madrid. Das war eigentlich ein Park ,den man auch mit Autos befahren konnte.
        Die Dimension überschätzt man oft, zumindest mir ging es so.

        Verfasst von kopfundgestalt | 30. Juli 2021, 15:10
      • Glaub ich dir sofort, weil ich früher im jungendlichen Übermut ähnliche Erfahrungen gemacht habe.

        Verfasst von Joachim Schlichting | 30. Juli 2021, 16:04
  2. Interessant, besonders da wir leidenschaftliche Saunagänger sind. Das Beispiel erklärt es sofort. Als wir als Kinder in Finland lebten, bliesen wir uns immer in der Sauna an, um den anderen zu ärgern.
    Wir wünschen ein wunderbares Wochenende
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Verfasst von Klausbernd | 30. Juli 2021, 13:16
    • Auch ich gehe regelmäßig in die finnische Sauna (~100 °C) und erlebe die Umgebung immer wieder als „extraterristrisch“. Beim Anpusten (Durchbrechen der isolierenden vom Körper gekühlten Luftschicht) erlebt man genau das Umgekehrte wie in normalem Embiente.
      Auch dir/euch ein schönes Wochenende, Joachim.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 30. Juli 2021, 14:25
  3. Genau das ist hier nun angesagt: der Wind der noch wärmer ist als die Umgebungsluft. Wir haben eine Hitzeperiode (kausonas), um die 40 Grad, sie dauert mindestens noch 1o Tage, sehr schwierig, zumal das Land sowieeso schon unter Dürre leidet. Wir behelfen uns mit tagsüber geschlossenen Fenstern und Ventilatoren, die kühlend wirken, solange sie keine Luft von draußen ansaugen. Nachts kühlt es noch einigermaßen ab, wir öffnen alle Fenster und schlafen ganz bequem draußen unterm Moskitonetz.

    Verfasst von gkazakou | 30. Juli 2021, 17:17
    • Liebe Gerda, ich habe davon im Radio gehört und innerlich gehofft, dass du und die deinen davon nicht so sehr betroffen sein würdet. Schlimm. Demgegenüber haben wir seit langem mal wieder einen Sommer wie ich ihn aus der Kindheit kenne. Nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt. Ab und zu mal einen kleinen Schauer.
      Aber das ist die Ausnahme. Die Wetterextreme nehmen von Jahr zu Jahr zu. Von der Hochwasserkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz hast du ja bestimmt gehört.
      Wenn wir schon nicht direkt etwas tun können, sollten wir wenigstens das Beste draus machen: draußen schlafen ist eine Möglichkeit, die ich aus meiner Formenterazeit auch noch in guter Erinnerung habe. Wir haben auf dem Flachdach (das zum Regenwassersammeln diente) geschlafen und auf dem Rücken liegend in den damals und dort noch intakten Sternenhimmel geblickt.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 30. Juli 2021, 18:26

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: