//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Der Traum vom Fliegen

Visualisierung des Anlaufs, den der Schneidermeisters Albrecht Ludwig Berblinger mit selbstgebauten Schwingen unternimmt, um von einem Gerüst aus das gegenüberliegende Donauufer zu erreichen.

Der Schneider von Ulm

Bischof, ich kann fliegen“,
Sagte der Schneider zum Bischof.
„Pass auf, wie ich’s mach‘!“
Und er stieg mit so ’nen Dingen,
Die aussahn wie Schwingen
Auf das große, große Kirchendach.
Der Bischof ging weiter.
„Das sind so lauter Lügen,
Der Mensch ist kein Vogel,
Es wird nie ein Mensch fliegen“,
Sagte der Bischof vom Schneider.

„Der Schneider ist verschieden“,
Sagten die Leute dem Bischof.
„Es war eine Hatz.
Seine Flügel sind zerspellet
Und er lag zerschellet
Auf dem harten, harten Kirchenplatz.“
„Die Glocken sollen läuten,
Es waren nichts als Lügen,
Der Mensch ist kein Vogel,
Es wird nie ein mensch fliegen“,
Sagte der Bischof den Leuten.
*


* Bertolt Brecht. Der Schneider von Ulm. In: Gedichte in einem Band. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2007,  S. 645.

Diskussionen

10 Gedanken zu “Der Traum vom Fliegen

  1. Der Schneider ist eben kein Jason Statham.😝

    Verfasst von kopfundgestalt | 26. November 2021, 00:16
  2. Die Zeichnung ist so beschwingt und leicht…. die Geschichte eher tragisch…..

    Verfasst von mmandarin | 26. November 2021, 06:50
    • Stimmt, aber in dieser Stimmung muss der Schneider gestartet sein. Beides, die Beschwingtheit und die Tragik liegen oft sehr eng beieinander. Im übrigen kommt im Unterschied zur Brechtschen Aussage der historische Schneider mit dem Leben davon und musste sich nur den Spott der Zuschauer gefallen lassen.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 26. November 2021, 09:59
  3. Fein, sehr fein ausgesucht. Ein inspirierender Beitrag.
    Ich frage mich auch oft, wie man sie hinbekommt, diese Balance zwischen Individualität und Mainstream.
    Liebe Grüße
    Jürgen.

    Verfasst von juergenkuester | 26. November 2021, 06:59
  4. Letzthin sah ich bei „nano“ einen Bericht über die ersten fertigen fliegenden Autos…

    Verfasst von wildgans | 26. November 2021, 08:22
  5. Der Kirchenplatz ist manchmal auch so ganz schön hart – abseits der Gravitation.

    Verfasst von kopfundgestalt | 26. November 2021, 09:49

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: