//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Eiskristalle und Frühlingsverheißung

Die Reste der vergangenen Vegetationsphase verschwinden unter der Wasseroberfläche eines Teiches. Manche Blätter lassen sich noch nicht ganz unterkriegen und versuchen den Kontakt mit der neuen Vegetationsphase herzustellen. Auch wenn der Frost der vergangenen kalten Nächte ein solches Geplänkel mit einer trennenden Eisschicht zu unterbinden versuchte, entstanden wie zum Trotz und zum Trost, je nachdem wie man es ansieht, einige kristalline Pflänzchen, die – weil es ihnen nicht anders möglich ist – auf den unvermeidlich anstehenden Frühling verweisen.

Diskussionen

13 Gedanken zu “Eiskristalle und Frühlingsverheißung

  1. Wehe wenn die Verheißungsketten reißen! Spröde sind ja nun schon. Woher nehmen wir dann die neuen Kettenglieder? „Woher kommt der Ruf Lebe: Aus einem anderen Leben“ (Samuel Beckett)

    Verfasst von paulpeterheinz | 12. März 2022, 08:53
    • …und manche verflüssigen sich einfach.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 12. März 2022, 09:17
    • Schade, dass der Ruf vom anderen Ufer kommt.

      Verfasst von kopfundgestalt | 12. März 2022, 09:26
      • Also Beckett hat ja nicht näher beschrieben welches andere Leben er meint. Ich jedenfalls höre darin den Hinweis auf unser „erstes Leben“, das in der mütterlichen Klausur. Insofern ereilt uns immer wider ein stiller Ruf nach Lebe…. sei mal ganz leise…pssst!… Hör mal: ein pulsierender Lustruf auf Leben- kindlich-unvoreingenommen-verspielt-verzückt – nur für Dich!

        Verfasst von paulpeterheinz | 12. März 2022, 16:32
      • Oh, hätt ich den Ruf nur eher vernommen :-C
        Aber jetzt will und mag ich ihn hören, noch ist es nicht zu spät.

        Verfasst von kopfundgestalt | 12. März 2022, 18:42
      • Super. Es ist nie zu spät.
        Im Alltagsgewusel überhört man diese leise Stimme ja nur zu leicht. Doch sie bildet zumindest den „Grundton für alles“: ob beim Spielen, bei Traurigkeit, beim Weinen, bei Ärger, bei Wut, bei Kreativität, beim Leichtsinn, beim Kampf ….um nicht zu sagen: vielleicht liegt dieser Grundton auch dem Krieg zugrunde : d.h. wenn ein „unglücklich schwer geborener sich spät aber irgendwann an der ganzen Welt rächen will, weil er denkt: es wäre für mich gut nicht geboren zu sein und ihr solltet es auch nicht sein“!!! Ich finde kein Glück im Leben ihr sollt es auch nicht habne. Dann gerät ein solcher schnell in den „Rausch der Ausweglosigkeit“ (E. Cioran). Dann meldet sich die kindliche Ausweglosigkeit.
        Ich erinnere mich an die Transaktionsanalyse: Da hat das „Kind-Ich“ auch sehr divergierende Eigenschaften: Lustig, Traurig, Erfinderisch, Hilflos, Trotzig. In Hilflosigkeit findet das Kind manches Mal keinen anderen Ausweg: Es wird zornig, kaum beruhigbar. Es „will“ / „muss“ dann alles nur zerstören und um sich schlagen. Oftmals sieht man dann hilflose Eltern.

        Verfasst von paulpeterheinz | 13. März 2022, 09:20
      • Manchmal denke ich, man kann garnicht erwachsen werden ohne Symptome.
        Man trifft aber ab und an welche, die das von sich behaupten.

        Verfasst von kopfundgestalt | 13. März 2022, 10:52
      • Dann verrate ich Dir die geheime Menscheitshymne.

        So etwas wird meistens spät Abends oder Nachts gesungen.

        Verfasst von paulpeterheinz | 13. März 2022, 13:30
      • Feines Stück, die lyrics sind gut!

        Verfasst von kopfundgestalt | 13. März 2022, 17:53
  2. Geplänkel ist das rechte Wort. Jetzt, wo uns schon Wespen umgarnen, können wir mit Eispflänzchen wenig anfangen

    Verfasst von kopfundgestalt | 12. März 2022, 09:30

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: