//
Physik im Alltag und Naturphänomene, Physik und Kultur

Die Welt in und auf einer Kugel

Bis auf den Ausschnitt, die die Spiegelkugel selbst verdeckt, bildet sie die ganze sichtbare Welt ab. Im Falle des vorliegenden Kunstwerks werden allerdings Teile der Welt auf bedrängende Weise verstellt. Ob darin, diesen Aspekt durch den Blick in die Kugel deutlich zu machen, eine Absicht des Künstlers liegt, vermag ich nicht zu sagen. Ich konnte nicht einmal seinen Namen in Erfahrung bringen.

Werbung

Diskussionen

6 Gedanken zu “Die Welt in und auf einer Kugel

  1. Stilistisch ist das Werk überzeugend.

    In Keramik lässt sich das schwerlich machen, wenn man nicht etwa Eisen implementiert.

    Ich sage das deshalb, weil mir manchmal konkrete Kunst begegnet – oder begegnet ist (meist in Grossstadtstrassen, wo es Banken gibt (Frankfurt etwa)), bei der ich denke, ÄHNLICHES könnzte man auch in Keramik ausprobieren.
    Bei Würth in Künzelsau gab es auch Ähnliches, fällt mir gerade ein.
    Zu guter Letzt erinnert mich das hier an meine stilisierte Blüte von meinem Post heute.

    Es gab vermutlich eine Zeit, in der solche konkrete Kunst sehr en vogue war. Man sieht sie überall, etwa in Dusiburg, nahe dem Lembruckmuseum.
    Ich sehe mich immer noch nicht satt an diesen Konstruktionen. Platt sind sie selten.Sie eignen sich wirklich für Parks oder im Vorfeld von Banken.
    Das ist schon merkwüdig, daß man sich nicht satt sieht daran?!

    Verfasst von kopfundgestalt | 28. Juli 2022, 00:32
    • Stimmt, in deinem heutigen Post klingt etwas Ähnliches an, wenngleich der lebende Vogel eine Verbindung zur gelebten Realität herstellt. Dass diese Art der Kunst vor etwa 20 Jahren oder vielleicht auch etwas länger häufiger im Stadtbild zu sehen war, ist mir auch in den Sinn gekommen. Ich habe mir das auch noch nicht übergesehen, was du daran erkennst, dass ich das Foto hier zeige.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 28. Juli 2022, 08:52
  2. „Die ganze sichtbare Welt“? Das verstehe ich nicht. So, mit dem Ausschnitt aus der Umgebung, wirkt das Kunstwerk schon irgendwie ansprechend.

    Verfasst von Gisela Benseler | 28. Juli 2022, 07:44
    • Damit ist folgendes gemeint: Wenn man vor einer verspiegelten Kugel steht sieht man auf ihr alles das abgebildet, was man an der Stelle von der Welt sehen kann – bis auf den kleinen Teil der von der Kugel selbst verdeckt wird.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 28. Juli 2022, 08:55
  3. Daß „Teile der Welt in bedrängender Art verändert“ werden, ist vom Künstler sicher gewollt, um uns auf etwas aufmerksam zu machen.

    Verfasst von Gisela Benseler | 28. Juli 2022, 07:47

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: