//
Physik im Alltag und Naturphänomene, Physikalisches Spielzeug & Freihandversuche

Selektive Wirkung von Schatten

Das Foto zeigt eine Seifenblase, die sich auf den Blättern des Weins niedergelassen hat. Eindrucksvolle Bewegungen in der dünnen Flüssigkeitsschicht der Blase, die durch unterschiedliche Farben sichtbar werden, zeigen Strömungen an, die teilweise durch Luftbewegungen und die Schwerkraft angetrieben werden.
In einem großen Bereich der Seifenblasenoberfläche wird das Licht an der oberen und unteren Grenzschicht mit der Luft reflektiert. Indem sich diese Teilwellen des Lichts, die auf diese Weise einen geringfügig unterschiedlichen Weg zurückgelegt haben, im Auge des Betrachters überlagern (Interferenz), kommt es zu Auslöschungen einzelner Farben des weißen Sonnenlichts und damit zur Farbenpracht.
Das von den Weinblättern ausgehende grüne Licht wird dadurch weitgehend überlagert.
In einem größeren Bereich, werfen die Arme, die die Kamera halten, einen Schatten auf die Blase, indem sie das Tageslicht ausblenden, das die Farberscheinungen hervorruft. Die zwischen Daumen und Zeigefinger der linken Hand des Fotografen befindliche Öffnung lässt einen Teil des Lichts durch. Es führt dazu, dass der Schatten auf der Blase durch einen Farbfleck unterbrochen wird. Daran erkennt man, dass die Dynamik in der Seifenhaut auch dann vorhanden ist, wenn keine günstigen Lichtreflexionen dies zu erkennen geben.

Diskussionen

10 Gedanken zu “Selektive Wirkung von Schatten

  1. Dass dich „die Natur “ nie foppt!
    Es könnte doch in einer von einer Million Fälle so sein.
    Da du aber vielleicht in deinem leben nur 200 solcher Fälle analysierst, wird das nicht passieren, dass etwa zwischen Daumen und zeigefinger ein vollkommen schwarzer Fleck erscheint !

    Verfasst von kopfundgestalt | 14. August 2022, 00:46
    • Die Natur ist nicht bösartig (wenn man einmal die Menschen beiseite lässt). Ich habe da großes Vertrauen. Und wenn dann irgendwann wirklich der schwarze Fleck da sein sollte, dann sehe ich darin eine Herausforderung, ihn in den Bereich des Erklärbaren hineinzuerklären… 😉

      Verfasst von Joachim Schlichting | 14. August 2022, 10:54
  2. Phantastisch!

    Verfasst von Gisela Benseler | 14. August 2022, 08:19
  3. Das ist ja ein tolles Selfie –
    Schönen Sonntag!

    Verfasst von Ule Rolff | 14. August 2022, 09:10
  4. Und dann nach ein paar Sekunden oder Minuten platzt die Blase und das zu erklärende Schauspiel ist vorbei. Warum platzt die Blase eigentlich? Weil der Druck innerhalb der Blase wegen der Erwärmung steigt, oder weil die Flüssigkeit verdunstet? Einen schönen Sonntag wünsche ich.

    Verfasst von Alban Fenle | 14. August 2022, 11:28
    • Es sind vor allem die Verdunstung des Wassers und das Abfließen infolge der Schwerkraft. Beides macht die Wasserhülle schließlich so dünn, dass sie dem Innendruck nicht mehr standhält. Ebenfalls einen schönen Sonntag, der zumindest bei uns seinem Namen alle Ehre macht.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 14. August 2022, 13:47

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: