//
Energie und Entropie, Physik im Alltag und Naturphänomene, Strukturbildung, Selbstorganisation & Chaos

Weinende Pflanzen

Mich beeindruckt immer wieder, wenn an einem trockenen Morgen, die Blätter einer Pflanze nichts besseres zu tun haben, als Flüssigkeit an die Umgebung abzugeben. Dieser als Guttation bezeichnete physiologische Vorgang ist eine Art Notfallprogramm der Pflanzen, seinen Säftehaushalt zu regulieren.
Weil ich mich immer wieder von diesen weinenden Pflanzen auch ästhetisch angesprochen fühle, möchte ich hier einmal mehr auf dieses Naturphänomen aufmerksam machen.

Werbung

Diskussionen

10 Gedanken zu “Weinende Pflanzen

  1. Ich lese bei Wikipedia:
    Nach dem Trocknen bleibt eine weiße Kruste auf der Blattoberfläche zurück.

    Dies ist mir gelegentlich aufgefallen (Blätter sind meine Bühne), da konnte mir keinen Reim drauf machen.

    Verfasst von kopfundgestalt | 16. August 2022, 00:50
  2. Wunderschöner Perlenbesatz wie an altmodischen Krägen.

    Verfasst von gkazakou | 16. August 2022, 10:14
  3. Das ist wirklich ein beachtenswertes Naturphänomen.

    Verfasst von Gisela Benseler | 16. August 2022, 10:47
  4. Die Natur hilft sich immer selbst …🙂

    Verfasst von Lopadistory | 16. August 2022, 11:00
  5. Man könnte natürlich die Naturwissenschaft verlassen und erklären: was bleibt den Pflanzen, deren Sprache zu verstehen wir uns weigern, schon übrig, außer zu weinen?

    Verfasst von gerlintpetrazamonesh | 16. August 2022, 16:13

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: