//
Artikel Archiv

Verschiedenes

Diese Kategorie enthält 2 Beiträge

Das Pantheon – Licht und Kuppel

pantheon_img_5358Das Erstaunlichste an dem Gebäude ist sein Licht. Durch eine kreisrunde Öffnung von neun Meter Durchmesser, die den Scheitel der Kuppel bildet, fällt das ungebrochene, durch kein Glas getrübte Licht des römischen Himmels in den Raum. Die kaum wahrnehmbaren Wandlungen seiner Intensität, seine Milderung durch die Wolken, seine Trübung durch den Schirokko, sein Glanz in der Sonne, und sein geisterhaftes Leben im Mond, diese tausendfältige, lebenspendende Variation des Lichtes durchdringt den Innenraum mit so feiner Gewalt, daß es scheint, als hätten die grau kassettierten Steine ein besonderes beinahe körperlich spürbares leben. Das Pantheon als Ganzes ist eine überwältigende Leistung, aber die Tat des Genies ist die Öffnung in der Kuppel. Weiterlesen

Advertisements

Können durch Tun: Low-Cost-Experimente zwischen Alltag und Physikunterricht

Herzlichen Dank an die Teilnehmer des Workshops in Bern! Anbei finden Sie die präsentierten Folien zu den Experimenten zum Herunterladen. Diese vermitteln natürlich nur einen Anhaltspunkt, helfen aber vielleicht die Gesprächsituationen zu erinnern. Wie ich bereits während des Kurses angeboten habe, können Sie gerne Fragen zu den einzelnen Positionen stellen. Insbesondere gibt es zu den meisten der angeprochenen Themen Publikationen, die ich Ihnen gerne zusende. (Die Folien sind nur für den privaten Gebrauch bestimmt.)

PDF:_Können_durch_Tun_Folien