//
Artikel Archiv

Bildbeschreibung

Dieses Schlagwort ist dem Beitrag 1 zugeordnet

Ein Anblick mit Widerhaken – ein Widerspruch

Wenn man immer wieder auf dasselbe blickt, stumpft normalerweise die Aufmerksamkeit ab. Bei diesem Anblick (Foto) entstand jedoch so etwas wie ein Widerhaken. Irgendetwas hielt meinen Blick immer wieder fest.  Es dauerte einige Zeit, bis ich wusste, was es war: Ein Widerspruch, der nur durch die räumliche Entfernung etwas abgemildert wird. Wer kann sich denken, was bei mir diesen Eindruck erweckt hat?

Anfangs dachte ich daran, diesen Widerspruch zu lösen. Doch dann fiel mir ein Wort von Marie von Ebner-Eschenbach ein, der mich eines Besseren belehrte:

Man bleibt jung, solange man noch lernen, neue Gewohnheiten annehmen und einen Widerspruch ertragen kann.

 

Photoarchiv