//
Artikel Archiv

Levitation

Diese Schlagwort ist 3 Beiträgen zugeordnet

Levitation en miniature

Früher wurde das Wort Levitation meist mit esoterischen Erscheinungen, spiritistischen Sitzungen und Heiligenlegenden in Verbindung gebracht. Dabei geht es darum die Schwerkraft aufzuheben und Dinge zum Schweben zu bringen. Wie in den Fotos gezeigt lässt sich das heute mit leicht zugänglichen Materialien zumindest in kleinem Maßstab in einem Freihandexperiment realisieren. Dazu habe ich versucht, ein kleines Plättchen aus pyrolytischem Graphit über vier kleinen supermagnetischen Würfeln zu positionieren. Es weigerte sich wie jedes irdische Objekt seiner eigenen Schwere entsprechend sich auf den Magneten legen zu lassen und pendelte sich ein Stück weit darüber in eine Schwebeposition ein. Weiterlesen

Werbung

Magnetische Levitation

Scharlau, Bernd; Nordmeier, Volkhard; Schlichting, H. Joachim. In: Deutsche Physikalische Gesellschaft (Hrsg.): Didaktik der Physik. Augsburg 2003. Berlin:
Lehmanns 2003.

Jeder der schon einmal versucht hat, einen Permanentmagneten über einem anderen zum berührungsfreien Schweben zu bringen, wird die praktische Unmöglichkeit des Unterfangens festgestellt haben. Wer das Earnshaw-Theorem kennt, weiß, dass dies auch praktisch nicht möglich ist. Umso erstaunter wird er sein, dass ein Diamagnet nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch über Magneten zum freien Schweben gebracht werden kann.
Es werden einige verblüffende Experimente zum diamagnetischen Schweben demonstriert.

PDF: Magnetische Levitation

Levitron, der schwebende Kreisel

Ucke, Christian; Schlichting, H. Joachim. In: Physik in unserer Zeit 26/5, 217 (1995).

Das freie Schweben ist der Wunschtraum vieler Wissenschaftler, Bastler und Zauberer. Einige magnetische Spielzeuge kommen diesem Ziel schon recht nahe.

PDF: Levitron, der schwebende Kreisel

Photoarchiv