//
Marginalia, Physik im Alltag und Naturphänomene

Impressionen aus der Krummhörn 9

Die Dominanz des blauen Himmels macht sich in der überwiegenden Farbtönung des nebeligen Morgens bemerkbar. Die winzigen Wassertröpfchen des Nebels streuen das Himmelslicht in alle Richtungen, sodass das Blau alle anderen Farben übertönt. Damit geht eine eigenartige Stimmung einher, die noch dadurch verstärkt wird, dass Geräusche gedämpft werden und eine dumpfe Stille herrscht.

Diskussionen

16 Gedanken zu “Impressionen aus der Krummhörn 9

  1. Sehr verwunschen…. gleich kommt ein Geisterboot angesegelt….mir kommt Avalon in den Sinn. Sehr still und schön. Liebe Grüße Marie

    Verfasst von mmandarin | 23. August 2021, 05:08
  2. wie geronnene Milchsuppe.

    Verfasst von gkazakou | 23. August 2021, 08:51
  3. Das Blau liegt oberhalb, darunter das Gewebe der Wolken …und weiter unten Nebel (-suppe) und weiter unten dann ein Herr, der das Ganze wahrnimmt und es auf den Chip bannt.

    Verfasst von kopfundgestalt | 23. August 2021, 10:12
    • Auf diese Weise hast du zumindest für dich zumindest die physische Ordnung in Angelegenheit gebracht: So könnte es zumindst optisch gewesen sein. Davon ist jedoch die Stimmung, die ich einzufangen versuchte, in keiner Weise berührt.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 23. August 2021, 10:48
  4. Dazu schreibt selbst der sonst so aufbauende Hesse:
    Seltsam, im Nebel zu wandern!
    Einsam ist jeder Busch und Stein,
    Kein Baum sieht den andern,
    Jeder ist allein.

    Verfasst von paulpeterheinz | 23. August 2021, 10:20
  5. Optimistischer jedoch Edurad Mörike:
    „Septembermorgen Im Nebel ruhet noch die Welt, Noch träumen Wald und Wiesen: Bald siehst du, wenn der Schleier fällt, Den blauen Himmel unverstellt, Herbstkräftig die gedämpfte Welt In warmem Golde fließen.“

    Verfasst von paulpeterheinz | 23. August 2021, 10:23
  6. Außergewöhnlich so eine nebelige Stimmung in blau. Ganz unwirklich als wäre es eine Theaterkulisse…

    Verfasst von Myriade | 23. August 2021, 11:34
    • Das fand ich auch – deshalb die Aufnahme. Hinterher wurde es aber noch ein sonniger Tag. Ich erkläre mir das so: Meistens geht Nebel mit einem bedeckten Himmel einher, der das weiße Sonnenlicht streut und u.a. die Nebeltröpfchen beleuchtet. Diesmal ist der Himmel blau und das blaue Licht wird an den Nebeltröpfchen gestreut.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 23. August 2021, 11:44
      • Ja, ich glaube ich habe noch nie Nebel bei blauem Himmel gesehen

        Verfasst von Myriade | 23. August 2021, 11:55
      • Günstige Voraussetzungen für eine solche Beobachtung sind gegeben, wenn es sich um Bodennebel handelt, der den Blick zum Himmel nicht versperrt und gleichzeitig kaum Wolken vorhanden sind. Diese Situation ist vielleicht nicht allzu oft anzutreffen, aber wenn man darauf achtet öfter als erwartet. Ich habe solche Situationen schon mehrfach erlebt.

        Verfasst von Joachim Schlichting | 23. August 2021, 13:59

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: