//
Physik im Alltag und Naturphänomene, Physik und Kultur

Kunst und Physik-Schwerpunkt: Das Fenster: Ausblick, Durchblick, Anblick, Einblick

Seit einigen Jahren führe ich im Frühsommer und im Herbst in Neustadt (Weinstraße) eine Lehrerfortbildung zum Thema „Kunst und Physik“ mit wechselnden Schwerpunkten durch. Ich bin mehrfach gebeten worden, dies in meinem Blog mitzuteilen. Heute findet eine solche ganztägige Fortbildung statt. Dabei geht es diesmal um den Schwerpunkt des Fensters aus künstlerischer und physikalischer Perspektive.

Inhalte der Fortbildung (Flyer zur Veranstaltung):
Nach einer überblicksmäßigen Darstellung von Gemeinsamkeiten zwischen Kunst und Physik zeigt Prof. Dr. H. Joachim Schlichting, dass Künstler*innen von jeher bewusst oder unbewusst physikalisches Wissen bei der Realisierung ihrer Werke ausgenutzt und oft Phänomene dargestellt haben, die die Physik mehr oder weniger direkt betreffen. Umgekehrt ist auch die Physik in mehrfacher Hinsicht durch die Kunst beeinflusst worden. Es wird exemplarisch gezeigt, dass einerseits die Kenntnis bereits einiger elementarer physikalischen Zusammenhänge das Verständnis für Kunstwerke erweitern kann und andererseits Kunstwerke zum Gegenstand physikalischer Betrachtung und Untersuchung werden können.
In dieser Veranstaltung geht es schwerpunktmäßig um die Bedeutung des Fensters in der Kunst und seine vielfältigen physikalischen Aspekte. Die Wirkung von Fenstern auf das Bildmotiv u.a. durch Rahmung, Verzerrung, Spiegelung, Blendung, Fokussierung usw. werden dargestellt und physikalisch beschrieben. Im Seminar werden die Fensterphänomene anhand zahlreicher Beispiele aus der Kunst und der Lebenswelt konkretisiert und untersucht.

Diskussionen

8 Gedanken zu “Kunst und Physik-Schwerpunkt: Das Fenster: Ausblick, Durchblick, Anblick, Einblick

  1. Fenster waren im Kunstunterricht immer ein dankbares Thema!
    Mir fällt eine Lehrerfortbildung ein im Kloster Rosenberg, da ging es über den Zusammenhang Kunst-Mathematik, da haben wir beispielsweise Gullydeckel vermessen und gezeichnet, Mandalas, usw.- nun kommen noch mehr schöne Erinnerungen, deshalb ein DANKE!
    Gruß von Sonja

    Verfasst von wildgans | 6. November 2019, 07:14
    • In der Kunst sind die Fenster schon lange ein oft tiefschürfendes Thema. In der Physik ist es bisher kein Thema, obwohl im Fenster, insbesondere in den Eigenschaften der Fensterscheiben viele verschiedene, oft anspruchsvolle Phänomene zusammenkommen. Hier heute ein kreatives Zusammenspiel hinzubekommen ist eine echte Herausforderung. LG, Joachim.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 6. November 2019, 08:20
  2. ich hoffe, wir bekommen ein paar Kostproben hier zu Gesicht, denn die Anreise ist leider zu weit.

    Verfasst von gkazakou | 6. November 2019, 10:19
    • Mit den Kostproben ist das so eine Sache. Da die benutzten Bilder aus der Kunst fast alle urheberrechtlich geschützt sind, kann ich sie im Blog nicht benutzen. Meine eigenen Fotos, die allerdings nicht den Anspruch erheben können, künstlerisch zu sein, werde ich und habe es zum Teil auch schon getan natürlich hier zur Diskussion stellen. Das Thema „Fenster“ ist übrigens so umfangreich, dass im Juni eine weitere ganztägige Fortsetzungsveranstaltung zum Schwerkpunktsthema „Fenster in Kunst und Physik“ folgen wird. Natürlich ist für dich die Anreise zu weit. Selbst für mich war die Reise mit Zugausfall etc. schon sehr aufwändig. Die Teilnehmer selbst kamen aus der Region in der Pfalz.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 7. November 2019, 09:32
  3. Da habe ich gestutzt:
    „Umgekehrt ist auch die Physik in mehrfacher Hinsicht durch die Kunst beeinflusst worden“.
    Weiter heisst es:
    … „und andererseits Kunstwerke zum Gegenstand physikalischer Betrachtung und Untersuchung werden können“.

    Geht es hier um Phänomene, die Kunst aufzeigte und sozusagen an die Physik weiterreichte?
    Geht es um die Darstellung von Licht?
    Oder um etwas anderes?!

    Verfasst von kopfundgestalt | 6. November 2019, 11:47
    • Das ist mit wenigen Worten schwer zu beantworten. Ich versuche es trotzdem: Die Physik ist beispielsweise durch die Wiederentdeckung der Perspektive in der Kunst der Renaissance beeinflusst worden: Kopernikus nahm gedanklich die Perspektive des Blicks von der Sonne auf das Planetensystem ein und kam zum Kopernischen Weltbild.
      Kunstwerke können (auch) physikalisch betrachtet werden. Man denke an die vielen Sonnentalerbilder von Max Liebermann. Selbst wenn Gemälde mit ihren Inhalten in Widerspruch zur Physik stehen, ist dies zu erkennen eine physikalische Betrachtung. Da gibt es eine Vielzahl von Beispielen.
      Dass ich diese Aspekte noch nicht oder ansatzweise in meinem Blog aufgegriffen habe, liegt daran, dass die Kunst-Bilder meist urheberrechtlich geschützt sind. Und eine Beschreibung ohne Bild vor Augen finde ich nicht besonders eindrucksvoll.

      Verfasst von Joachim Schlichting | 7. November 2019, 10:01
      • Ich mache es wie Du,: Ich zeige keine Bilder aus Ausstellungen. Ich richte lieber eine Anfrage ans Museum (Bonner Kunstmuseum z.b.). Bei solchen Museen bekommst Du schnell einen Zugriff auf 2,3 Bilder. Bei kleineren Museen hatte ich schon zig mal eine Anfrage gestellt.

        Verfasst von kopfundgestalt | 7. November 2019, 13:46
      • Die Rechtslage ist da äußerst unbestimmt. In vielen Museen darf man inzwischen (ohne Blitz) fotografieren und ich tue das auch (habe eine große Sammlung). Bei der Publikation wird es dann schon schwieriger. So aufgenommene ältere Werke, die keinem Urheberschutz mehr unterliegen, könnte man im Prinzip publizieren. Aber mir wurde von berufener Stelle geraten, es nicht zu tun. Ich wage es lediglich bei Wikipedia-Bildern, die ausdrücklich als gemeinfrei ausgewiesen sind.

        Verfasst von Joachim Schlichting | 7. November 2019, 15:04

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Photoarchiv

%d Bloggern gefällt das: